Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Randalierer (19) nach Großeinsatz in Psychiatrie

Groß Pankow Randalierer (19) nach Großeinsatz in Psychiatrie

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst mussten einen 19-Jährigen in Kuhsdorf (Gemeinde Groß Pankow) bändigen und in die Psychiatrie bringen. Er hatte in der Wohnung randaliert, Beamte beleidigt und angegriffen. Zudem wollte er aus dem Fenster springen.

Groß Pankow Kuhsdorf 53.1152344 12.1024821
Google Map of 53.1152344,12.1024821
Groß Pankow Kuhsdorf Mehr Infos
Nächster Artikel
Prignitzerin vertont Horrorgeschichten


Quelle: dpa

Groß Pankow. Ein 19-jähriger offenbar geistig verwirrter Mann verursachte Montagabend in Kuhsdorf (Gemeinde Groß Pankow) einen Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungskräften. Der Mann hatte in einer Wohnung zunächst randaliert. Familienmitglieder riefen schließlich die Polizei. Als die Beamten kamen, schloss sich der Mann in sein Zimmer ein und beleidigte die Beamten aus dem Fenster heraus.

Blumenschale zum Streifenwagen geworfen

Er warf eine Blumenschale in Richtung Streifenwagen, ein Schaden entstand jedoch nicht. Da er drohte, aus dem Fenster zu springen, wurden die Feuerwehr und ein Rettungswagen hinzugerufen. Feuerwehrleute öffneten die verschlossene Tür. Der 19-Jährige wurde gefesselt. Dabei verletzte er einen Polizeibeamten leicht.

Päckchen Cannabis gefunden

Ein Notarzt wies den Randalierer zur psychiatrischen Behandlung in ein Krankenhaus ein. Noch während des Transports versuchte der Mann die Beamten zu schlagen. Bei der Durchsuchung des 19-Jährigen fand die Polizei ein kleines Päckchen mit Cannabis.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg