Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Randalierer gefasst

Prignitz: Polizeibericht vom 2. April Randalierer gefasst

Mithilfe einer Zeugin ist am Sonntag gegen 1 Uhr in Perleberg ein 30-jähriger Randalierer gefasst worden. Der Mann hatte in der Uferstraße gegen drei parkende Fahrzeuge getreten und geschlagen – Schaden 500 Euro. Der 30-Jährige war betrunken und mit zwei weiteren Personen unterwegs. Einen Atemalkoholtest lehnte er ab.

Voriger Artikel
Wittstockprofi in 24 Stunden
Nächster Artikel
Landwirte bangen um ihre Nutztier-Herden


Quelle: dpa

Wittenberge. In der Toilette einer Tankstelle in der Perleberger Straße in Wittenberge ist am Sonntagabend ein Mann für 15 Minuten eingesperrt worden. Er hatte bei einer Mitarbeiterin vorher um Erlaubnis gebeten, hinter der Tankstelle Bier trinken und eine Zigarette rauchen zu dürfen. Mehrere Personen standen dort bereits und wollten ihn nicht dabei haben. Als er auf die Toilette ging, schloss einer aus der Gruppe die Tür von außen zu – der Schlüssel steckte. Der Mann rief die Polizei. Gegen die Personen (vier Männer im Alter von 20 bis 34 Jahren und eine 17-Jährige) wird wegen Freiheitsberaubung ermittelt.

Steffenshagen: 40-Jährige bei Unfall verletzt

Eine 40-jährige VW-Fahrerin wurde am Samstag in Steffenshagen bei einem Verkehrsunfall verletzt. Sie fuhr mit ihrem Wagen gegen 14.45 Uhr auf einen parkenden Mini Cooper auf. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Schaden von zirka 35 000 Euro.

Pritzwalk: Leergut gestohlen

Am Wochenende zerschnitten unbekannte Täter den Metallgitterzaun eines Einkaufsmarktes in Pritzwalk, Rostocker Straße, und entwendeten anschließend eine bisher unbekannte Menge an Leergut. Der Diebstahl wurde Montagmorgen um 0.45 Uhr bemerkt und angezeigt. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden.

Pritzwalk: Einbruch in einen Blumenladen

Diebe hebelten in der Zeit von Sonnabend, 12.30 Uhr, bis Sonntag, 7.20 Uhr, die Eingangstür eines Blumengeschäftes in der Pritzwalker Aufbaustraße auf und nahmen Wechselgeld aus der Kasse. Der Schaden wird auf 230 Euro geschätzt.

Glöwen: Unfallkrad gefunden

In der Nähe des Ortseinganges von Glöwen in Richtung Netzow lag am Sonntag gegen 7 Uhr ein Motorrad MZ ES auf der Straße. Es wurden Spuren entdeckt, die auf einen Verkehrsunfall hindeuteten. Offenbar war der Fahrer beim Durchfahren einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen und hatte einen Grünstreifen überfahren. Auf der linken Fahrspur kam das Fahrzeug zum Stillstand und blieb dort liegen. Der Fahrzeugführer entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Das Krad war nicht zugelassen und auch nicht versichert. Es wurde von der Polizei sichergestellt. Im Zuge der Ermittlungen ist der Unfallverursacher ausfindig gemacht worden. Dieser war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und hatte sich bei dem Sturz mit dem Krad verletzt. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Es wurde Anzeige aufgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Bad Wilsnack: Vom Unfallort geflüchtet

Auf dem Parkplatz der Therme in Bad Wilsnack ist am Sonntag ein dort abgestellter Pkw Mitsubishi beschädigt worden. Als der Besitzer gegen 17.30 Uhr wieder bei seinem Fahrzeug eintraf, stellte er fest, dass die linke Fahrzeugseite demoliert war. Gelb-braune Farbspuren eines anderen Pkw befand sich auf dem Blech. Der Verursacher war weg. Der Schaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg