Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Reifenplatzer sorgt für Verkehrschaos auf B 189

Wittenberge Reifenplatzer sorgt für Verkehrschaos auf B 189

Ein mit Kies und Steinen beladener Anhänger stand am Montag quer auf der Bundesstraße 189 nahe des Abzweigs zum Bentwischer Weg nach Wittenberge. Grund hierfür war ein geplatzter Reifen. Während der Bergung des Anhängers wurde die Bundesstraße voll gesperrt, lange Staus waren die Folge.

Voriger Artikel
Archäopark zieht mehr Besucher an
Nächster Artikel
Axt im Fußraum: Flüchtenden Fahrer gestellt

Drei Streifenwagen der Polizei sicherten die Unfallstelle ab, ein Abschleppdienst kümmerte sich um die Bergung.

Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Wittenberge. Aufgrund eines Reifenplatzers kam es am Montag auf der Bundesstraße 189 zu massiven Verkehrsbehinderungen. Wie die Polizei mitteilte, platzte gegen 10.40 Uhr der Reifen eines Pkw-Anhängers in Richtung Weisen kurz hinter dem Abzweig zum Bentwischer Weg in Wittenberge. Daraufhin war die Bundesstraße nur noch halbseitig befahrbar und es staute sich stark.

„Vor Ort stand ein Pkw aus der Prignitz mit seinem Anhänger quer auf der Fahrbahn“, sagte Ariane Feierbach von der Polizeidirektion Nord auf Anfrage. Der Reifen des mit Kies und Steinen beladenen Anhängers war geplatzt, woraufhin der Pkw nach rechts von der Fahrbahn abkam und dort stehen blieb. Dabei brach anscheinend die Achse des Anhängers. Drei Streifenwagen der Polizei waren im Einsatz. Die Beamten sicherten die Unfallstelle ab und nahmen den Unfall auf.

Kies und Steine auf der Straße

„Verletzt wurde glücklicherweise niemand“, so Ariane Feierbach. Der Fahrer hatte die Polizei selbst verständigt. Die Ursache für den Reifenplatzer sei noch nicht völlig geklärt, man ginge aber von einem technischen Defekt aus, hieß es von der Polizeidirektion weiter. Der Anhänger musste geborgen und die Fahrbahn gereinigt werden, da durch den Unfall Kies auf die Straße gefallen war. Der Sachschaden wird auf 1500 Euro geschätzt.

B 189 für kurze Zeit voll gesperrt

Wegen des quer stehenden Anhängers kam es zu starken Verkehrseinschränkungen. So war die Bundesstraße nur halbseitig befahrbar und die Polizei lenkte die Kraftfahrer abwechselnd an der Unfallstelle vorbei. Während der Bergung des Anhängers durch den Abschleppdienst kam es sogar zu einer kurzzeitigen Vollsperrung der Bundesstraße 189. Es staute sich im gesamten Bereich auf mehrere Kilometer. Gerade in der Urlaubszeit waren viele Fahrzeuge auf der viel befahrenen Bundesstraße unterwegs. Allgemein musste wegen des Unfalls deutlich mehr Fahrzeit eingeplant werden.

Ebenso kam es zu Behinderungen auf der Umfahrungsstrecke durch Wittenberge. Nach etwa zwei Stunden konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

Von Marcus J. Pfeiffer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Wollen Sie das PK-Kennzeichen?

fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg