Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Roßstraße Nummer 42 wird abgerissen

Pritzwalk Roßstraße Nummer 42 wird abgerissen

In nur zwei Tagen soll das völlig marode Backsteinhaus in der Pritzwalker Roßstraße 42 abgerissen sein. Am Mittwoch nahm Baggerfahrer Mario Plewa die Arbeit auf und holte behutsam das zwischen einem Wohnhaus und einer Heizzentrale eingepferchte Gebäude herunter. Für Architekt Jörg Meseck sind solche Abrisse fast Routine.

Voriger Artikel
Fahrender Supermarkt, rollende Nachrichtenzentrale
Nächster Artikel
Firma will Solarpark an der Bahnlinie bauen

Mit gezielten Griffen holt Baggerfahrer Mario Plewa das alte Holz aus dem Abrissgebäude. Der Bauschutt wird vor Ort zunächst grob getrennt.

Quelle: Beate Vogel

Pritzwalk. Als würde ein fauler Zahn gezogen, so vorsichtig geht Mario Plewa beim Abriss des alten Backsteinbaus in der Pritzwalker Roßstraße 42 vor: Mit dem Greifer holt der Baggerfahrer der Firma Perleberger Recycling den Bauschutt aus der Ruine, dass es nur so staubt – links ein Wohnhaus, rechts eine Heizzentrale der Pritz­walker Stadtwerke, aus deren modernem Schornstein es raucht. Beide grenzen direkt mit der Giebelwand an das Abrisshaus. „Die sollten schon stehen bleiben“, sagt er grinsend.

Das marode Gebäude war nicht mehr zu halten. Normalerweise tragen die Männer ein so eingebautes Objekt größtenteils von Hand ab, erzählt Mario Plewa. „Aber das hier konnte nicht mehr betreten werden. Es war einsturzgefährdet.“ So konnten die Männer fast nur mit dem Bagger arbeiten. Bis an die Nachbarwände tastet sich Mario Plewa mit dem Greifer heran, soweit es geht, der Rest wird in Handarbeit gemacht. So verfahren die Männer zum Beispiel rings um den Schornstein der Heizzentrale. Damit der Bagger „einen Meter größer“ ist, war bereits am Tag zuvor feiner Kies vor dem Haus aufgeschüttet worden. Was Mario Plewa aus dem Haus holt, wird noch vor Ort grob sortiert: So gehen Bauschutt, Holz oder Metallteile in Containern zur Sammelstelle. Die Kollegen kommen regelmäßig mit den großen Containerlastern, um den Bauschutt abzufahren.

Grundstück ist nun zu kaufen

Das Unternehmen will am Donnerstag, spätestens am Freitag mit den Arbeiten fertig sein, erklärt der verantwortliche Architekt Jörg Meseck. Er betreut die Baustelle im Auftrag der Pritz­walker Wohnungsbaugesellschaft, der das Haus gehört (die MAZ berichtete). Nachdem der Bauschutt weg ist, soll der Keller des Hauses verfüllt werden. Da nichts geöffnet wird, sei auch keine archäologische Begleitung nötig.

Das Baubüro, dessen Chef Architekt Meseck ist, kennt sich aus mit Abrissarbeiten. „Wir haben in der letzten Zeit mehrere Objekte abreißen lassen“, berichtet der Architekt und nennt die Havelberger Straße 13/14, ein Nebengebäude in der Grünstraße und einen 24-Wohneinheiten-Block im Ortsteil Wilmersdorf. „Unser Hauptanliegen dabei ist, dass nichts passiert“, sagt er. Denn all diese Gebäude hatten eines gemeinsam: Ihre Statik war nicht mehr gewährleistet. Beim Haus Nummer 42 in der Pritzwalker Roßstraße sei gar vor Weihnachten die Rückseite komplett eingestürzt.

Das zweistöckige Backsteinhaus wurde wohl um 1900 errichtet, hatte die Wohnungsbaugesellschaft mitgeteilt. Es stand schon seit Jahren leer. Verkaufen ließ sich das Objekt nicht. Vielleicht finden sich nun Interessenten, die das Grundstück erwerben und neu gestalten wollen.

Die Verkehrsbehinderungen in der Roßstraße werden voraussichtlich noch bis zum 19. März andauern.

Von Beate Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Wollen Sie das PK-Kennzeichen?

fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg