Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Rundum gesund im Mund
Lokales Prignitz Rundum gesund im Mund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:41 17.09.2015
Peter Gueffroy (r.) und Antje Fries-Delius (dunkle Bluse) vom zahnärztlichen Dienst verteilten Zahnbürsten. Quelle: Andreas König
Anzeige
Pritzwalk

Viel Zucker im Essen und Zähneputzen vergessen, das sind Hauptursachen für Löcher in den Zähnen. Sicher wussten das die meisten Kinder an der Pritz­walker Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule auch schon vor dem Tag der Zahngesundheit am Montag, aber so anschaulich und eindrücklich dürften es die wenigsten bisher erlebt haben. Die Landkreisverwaltung der Prignitz schickt regelmäßig ein Aktionsteam durch die Schulen. Auch an der Pritzwalker Jahn-Grundschule sind die Mitarbeiter des zahnärztlichen Dienstes regelmäßig zu Gast, um die Zahngesundheit der Jungen und Mädchen zu kontrollieren. Doch der letzte Aktionstag mit großem Programm liegt mittlerweile auch schon zehn Jahre zurück.

Umso größer war die Freude, als sich am Montag alles um das Thema gesunde Zähne drehte. „Wir haben gleich mit einem gesunden Frühstück in allen Klassen angefangen“, berichtete die stellvertretende Schulleiterin Leokardia Michael. Die Eltern hatten ausreichend Obst, Gemüse, Vollkornbrot, Naturjoghurt und vieles mehr mitgegeben, sodass die Fülle der Zutaten fast noch für ein gesundes Mittagessen gereicht hätte. Viele Klassen hatten sich bereits vorher mit dem Thema Zahngesundheit beschäftigt. In der Klasse 4b zum Beispiel verteilte Gordon Lüth, Leiter des Dentallabors Kock einen ganzen Klassensatz Gips-Gebisse und -zähne. Nachdem sich die Schüler mit dem Aufbau und den verschiedenen Zahnarten vertraut gemacht hatten, konnten sie die Modelle nach Herzenslust bemalen und beschriften. „Es ist natürlich viel anschaulicher, wenn die Kinder etwas zum Anfassen haben, als wenn sie nur darüber reden“, sagte Klassenlehrerin Christa Pöhl.

Höhepunkte waren allerdings die beiden Theateraufführungen in der Sporthalle der Schule. „Manni Milchzahn“ brachte den Schülern der ersten und zweiten Klasse die richtige Mundhygiene näher. Für die größeren Schüler ging es im Stück „Olaf und die Bakterien“ um die Wirkungsweise von Zahnbelag (Plaque) und „Streptococcus Mutans“, dem Haupterreger der Karies. Hund Olaf, eine lebensgroße Puppe, wollte dem zerstreuten Professor Werner Dentamann zunächst nicht glauben, wie wichtig es ist, die Zähen zu putzen. Im Lauf des Stücks, tritt ein Schwarm angriffslustiger Bakterien auf den Plan und macht es sich auf einem überdimensionalen Zahn bequem. Der Schluckreflex und die „Speichelwelle“ spülen zwar die Krankheitserreger immer wieder weg, doch als sie sich erst einmal ein Loch in den Zahnschmelz „gepieschert“ haben, hilft nur noch der Zahnarzt.

Die Kinder hatten ihren Spaß bei der Darbietung, auch als Jens Heidtmann, so der Name des Hauptdarstellers, ein „Selfie“ des Hundes auf einen analogen Tabletcomputer übertrug. Nach dem Schlussapplaus gab es für die Kinder am Ausgang noch Zahnbürsten und-cremes von den Mitarbeitern des zahnärztlichen Dienstes.

Die Zahngesundheit der Schulkinder habe sich im allgemeinen durchaus verbessert“, sagte Leiter Peter Gueffroy. Allerdings habe man jetzt Probleme im Kindergartenalter. Grund sei das Nuckeln und Verabreichen süßer Säfte und zuckerhaltiger Tees.

Von Andreas König

Prignitz Kreis Prignitz plant Ausbau der Straße nach Putlitz - 71 Bäume sollen hinter Schmarsow fallen

Zwischen Schmarsow und Putlitz soll 2016 die K 7023 verbreitert werden, Dafür müssten 71 Bäume gefällt werden, Birken und Robinien. Detlef Schumann, der für die anerkannten Naturschutzverbände vor Ort die Fakten sammelt, kritisiert das. Er sagt, dass die Straße vor allem für Lieferungen zur Biogasanlage genutzt wird.

17.09.2015
Prignitz Tag des offenen Gartens und Denkmals - Rambower Kleinod

Gudrun und Helmut Anschau sind vor Jahren durch Zufall auf das Rambower Grundstück aufmerksam geworden. Damals stand dort ein heruntergekommenes Haus in einem verwilderten Garten. Am Sonntag zeigten die beiden Eheleuten Gästen das nun schmucke Gebäude und den idyllischen Bauerngarten.

17.09.2015
Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 14. September - Betrunkene Randalierer

Zwei Männer randalierten am Samstag gegen 13.40 Uhr in der Perleberger Feldstraße. Sie beschädigten einen Zaunpfeiler des DDR-Geschichtsmuseums und rissen ein paar Meter weiter einen Briefkasten ab, der an der Feuerwehrwache hing. Nach einem Hinweis sind die beiden betrunkenen Täter gegen 15.20 Uhr in einer nahegelegenen Gaststätte entdeckt worden.

14.09.2015
Anzeige