Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Sanierung der Dömnitzbrücke
Lokales Prignitz Sanierung der Dömnitzbrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 08.08.2016
Abgesperrt: die Dömnitzbrücke an der Quandtschule. Quelle: Beate Vogel
Anzeige
Pritzwalk

Seit Donnerstag ist die Dömnitzbrücke an der Pritzwalker Herbert-Quandt-Schule gesperrt. Radfahrer und Fußgänger müssen derzeit einen Umweg in Kauf nehmen. Allerdings ließen sich manche Radler weder vom Schild noch von den quer über den Weg gestellten Absperrungen davon abhalten, den Weg in Richtung Brücke einzuschlagen. Da halfen nur ein paar hinweisende Worte der Baufirma.

Laut Friedhelm Müller, Fachgebietsleiter Stadtplanung und Bauwesen bei der Stadtverwaltung Pritzwalk, wird der gesamte Oberbau – also das Geländer und die maroden Holzteile und auch Träger – komplett abgenommen und erneuert. An der Höhe der Brücke soll sich später nichts ändern. „Auch das Fundament bleibt erhalten“, erklärt der Fachbereichsleiter.

Neue Brücke aus Beton

Die Brücke sei ein wichtiger Teil des Schulwegs, weshalb die Stadt die Arbeiten in die Ferien verlegt habe. „Wir hoffen aber, dass wir etwa zum Schulbeginn mit den kompletten Arbeiten fertig sind“, so Müller.

Die neue Brücke soll aus Betonfertigteilen bestehen, mit Geländer und „Anrampung“. Ist sie fertig, ist auch der Schulweg vom Hainholzweg zur Quandtschule sicher, so der Fachbereichsleiter. Genutzt wird die Brücke von Fußgängern und den Bewirtschaftungsfahrzeugen des Stadtbauhofes. Geplant sind für die Sanierung der Brücke 50 000 Euro, Fördermittel gibt es nicht. „Wir wollen versuchen, diese Kostenrahmen einzuhalten“, so Müller. Mit den Bauarbeiten wurde die Firma Erd- und Wasserbau aus Wittstock beauftragt.

Von Beate Vogel

Seit dem 1. August gilt in der Prignitz ein neues Nahverkehrskonzept. Orte mit weniger als 150 Einwohner werden von Linienbussen nicht mehr angefahren. Es gibt nur noch Schulbusse. Eine Elterninitiative in Groß Pankow kämpft für eine Änderung. Zudem verzweifeln Eltern angesichts langer Fahrzeiten ihrer Kinder.

05.08.2016
Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 5. August - Einbrecher machen Gegend unsicher

Unbekannte Diebe sind in der Zeit vom 3. August, 14 Uhr, und 4. August, 16 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Straße Am Elbdeich eingedrungen. Sie durchwühlten die Zimmer. Nach ersten Erkenntnissen wurde zwar nichts geklaut, aber der entstandene Schaden liegt trotzdem bei etwa 1500 Euro.

05.08.2016

Der Landkreis Prignitz und die Metropolregion Hamburg wollen noch enger kooperieren und den gemeinsamen Wirtschaftsraum stärken. Das ist jedenfalls das Ergebnis eines Arbeitstreffens beider Seiten vom Donnerstag in Wittenberge.

07.08.2016
Anzeige