Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Schilddrüsenwoche in Perleberg

Kreiskrankenhaus vergibt kostenlose Beratungstermine Schilddrüsenwoche in Perleberg

Schilddrüsenerkrankungen habe die Ausmaße einer Volkserkrankung. Doch sind Störungen der Schilddrüsenfunktion schwer zu erkennen. Das Kreiskrankenhaus Perleberg will daher mit einer speziellen Schilddrüsenwoche im April aufklären und beraten.

Voriger Artikel
Mertens Museum in Dannenwalde
Nächster Artikel
Tagesbereitschaft nach wie vor ein Problem

Laden zur Schilddrüsenwoche ein: Geschäftsführer Karsten Krüger und Chefarzt Adam Balogh.

Quelle: Beeskow

Perleberg. „Die Wichtigkeit der Schilddrüse ist vielen gar nicht bewusst.“ Einer, der dies wissen muss, ist Adam Balogh. Seit Oktober ist er Chefarzt im Kreiskrankenhaus Perleberg und zuständig für einen neu geschaffenen Bereich der chirurgisch-internistischen Bauchstation. Die Schilddrüse ist seit 20 Jahren seine Spezialdisziplin. „Jeder dritte Mensch hat eine kranke Schilddrüse“, stellte der Chefarzt in einem Gespräch fest. Erkrankungen der Schilddrüse seien jedoch häufig schwer zu erkennen, da keine eindeutigen Symptome auf eine Schilddrüsenerkrankung hinweisen, erklärt der Spezialist. Die Schilddrüse stehe eben mit allen anderen Organen in engstem Zusammenhang. Rund acht Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer Unterfunktion der Schilddrüse.

Dieses Problem will das Kreiskrankenhaus in Perleberg nun mit einer erstmals veranstalteten Schilddrüsenwoche angehen. Für Mittwoch, 20. April, ist eine Auftaktveranstaltung geplant. In der Cafeteria des Krankenhauses gibt es zwei in das Thema einführende Vorträge. Der Chefarzt wird einen dieser Vorträge halten. Aus seiner Erfahrung weiß er, dass es schon mit einfachen Dingen losgeht. „Die Hälfte der Patienten nimmt die Medikamente gegen eine Schilddrüsenerkrankung falsch ein, so dass sie gar nicht wirken können.“ Das deutsche Gesundheitssystem bezeichnet der Mediziner, der auch schon in Ungarn und in den Niederlanden gearbeitet hat, als das beste der Welt. Mit dem Schilddrüsenproblem komme aber auch dieses Gesundheitssystem nicht zurecht. Den zweiten Vortrag hält der Wittenberger Sportmediziner Christian Berndt, der in seiner Praxis Schilddrüsenuntersuchungen durchführt.

Ein besonderes Angebot unterbreitet das Krankenhaus den Patienten vom 25. bis 29. April mit einer kostenlosen Schilddrüsenberatung. Untersuchungen werden nicht durchgeführt. „Es geht um Beratung“, erklärt der Chefarzt. Zu Befunden, notwendige Untersuchungen oder chirurgische Eingriffen erhalten Patienten Auskunft.

Geschäftsführer Karsten Krüger erklärte, mit der Gewinnung von Adam Balogh (51) habe das Kreiskrankenhaus sei Profil jetzt weiter schärfen können. Im Oktober sei der große Bereich der Chirurgie zweigeteilt worden. Neben der Unfallchirurgie und den mit ihr verbunden Gebieten sei eine neue Klinik für Allgemein-, Viszeral und Gefäßchirurgie gebildet worden, die Adam Balogh nun leitet.

Von Michael Beeskow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg