Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Sechs Verletzte, hoher Schaden

Prignitz: Polizeibericht vom 27. November Sechs Verletzte, hoher Schaden

Drei schwere Unfälle und ein schadensträchtiger Garagenbrand ereigneten sich am Wochenende in der Prignitz. Insgesamt wurden dabei sechs Personen verletzt. Vier kamen ins Krankenhaus. Die Schadenssumme für die Unfälle und den Brand beläuft sich auf insgesamt 257 300 Euro

Voriger Artikel
Auszeichnung für „Treue Dienste“
Nächster Artikel
Singschwan beschossen


Quelle: dpa-Zentralbild

Kuhbier: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall.  

Ein VW und ein Lkw DAF stießen am Sonnabend auf der B 189 bei Kuhbier frontal zusammen. Auch ein Pkw Audi war in den Unfall verwickelt. Der VW-Fahrer und die Audi-Fahrerin mussten verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden beträgt 35 800 Euro.

Der Unfall ereignete sich, als der 68-jährige VW-Fahrer mit seinem Wagen trotz starken Nebels einen vor ihm fahrenden LKW überholen wollte und dabei den entgegenkommenden Lkw DAF übersah. In weiterer Folge geriet der Lkw in die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem Pkw Audi zusammen. Die beiden Autos und der Laster waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Bundesstraße war von 10.40 bis 15.58 Uhr gesperrt.

Pritzwalk: Verletzt ins Krankenhaus

Als ein Reifen seines Fahrzeugs Luft verlor geriet der 38-jährige Fahrer eines Pkw VW mit seinem Wagen am Freitag gegen 12.30 Uhr auf der L 154 bei Pritzwalk auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegen kommenden Pkw Ford. Die beiden Insassen des Ford mussten ins nahe gelegene Krankenhaus gebracht werden. Da der VW Fahrer nach Alkohol roch, musste er pusten. Ergebnis: 1,37 Promille. Ein Verfahren wegen Trunkenheit wird gegen den Mann eingeleitet. Schaden 10 000 Euro.

Pritzwalk: Garagenbrand im Hainholzweg

Am frühen Samstagmorgen gerieten vier Garagen in einem Garagenkomplex im Hainholzweg in Pritzwalk in Brand. Die eingesetzten Feuerwehrleute konnten die Flammen zwar löschen, jedoch nicht mehr verhindern, dass zwei der Garagen komplett niederbrannten. In den beiden anderen Garagen wurden die abgestellten Fahrzeuge teilweise beschädigt. Der Schaden wird laut Polizei mit mindestens 11 500 Euro beziffert. Es erfolgte eine kriminaltechnische Untersuchung. Sowohl die Feuerwehr als auch die Kriminaltechnik gehen von Brandstiftung aus. Wer Hinweise dazu machen kann, wende sich an die Polizeiinspektion in Perleberg, 03876-7150.

Kuhblank: 200 000 Euro Schaden nach Unfall

Ein Mercedes und ein Ackerschlepper stießen am Sonnabend gegen 16.25 Uhr auf der L 11 bei Kuhblank zusammen, als der 54-jährige Mercedes-Fahrer im Begriff war, zwei andere Pkws zu überholen und dabei wohl die Landmaschine der Marke Fendt übersah. In weiterer Folge kollidierte der Ackerschlepper auch noch mit einem Pkw VW und kam dann quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Sowohl der Fahrer des Mercedes als auch der Fahrer und die Beifahrerin des Pkw VW wurden leicht verletzt. Alle drei beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Durch den Unfall war die L 11 stark verschmutzt. Im Zuge dessen wurde die Straße bis Sonntagmittag voll gesperrt und durch eine Spezialfirma gereinigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 200 000 Euro.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg