Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Siegprämie für Meyenburger Marktstraße

Tour de Prignitz Siegprämie für Meyenburger Marktstraße

Dass für die Begrünung der Marktstraße 4000 Euro aus der Siegprämie der Tour de Prignitz verwendet werden sollen, war in Meyenburg schon vor der Sommerpause klar. Nun haben die Hauptausschuss- mitglieder über die verbleibenden 1000 Euro beraten. Sie sollen dem Anglerverein und acht Mädchen zugute kommen, die ihren neuen Hortraum gestalten wollen.

Voriger Artikel
Pritzwalk lässt Smileys den Verkehr zählen
Nächster Artikel
Verletztes Kind wird in Berlin versorgt

Die Fischhäppchen schmeckten den Tour-Radlern in Meyenburg prächtig.

Quelle: Foto: Beate Vogel

Meyenburg. Wie bereits vor der Sommerpause angeregt, soll auch nach der jüngsten Debatte im Meyenburger Hauptausschuss der größte Teil der 5000 Euro Siegprämie, die die Stadt im Juni bei der Tour de Prignitz gewonnen hat, der Begrünung der Marktstraße zugutekommen. „Der Ausschuss für Ordnung und Soziales hatte ja empfohlen, 4000 Euro für die Stadtbegrünung zu verwenden“, berichtete auf Nachfrage Meyenburgs Bürgermeister Falko Krassowski. Eine kleine Änderung gab es nach einem Antrag von acht Mädchen, die den Hort in der Kita Eichhörnchen besuchen und für ihr Mädchenzimmer im neu ausgebauten Dachgeschoss um einen Zuschuss baten.

Die verbleibenden 1000 Euro sollten ursprünglich auf zwei Vereine verteilt werden: Je 500 Euro für den Meyenburger Anglerverein für die Jugendarbeit und 500 Euro für den Sportverein Wacker Meyenburg, der einen leistungsfähigeren Rasentraktor für das Spielfeld benötigt. Schon im Ordnungs- und Sozialausschuss wurde die Jugendarbeit des Anglervereins gelobt. Dessen Mitglieder bestreiten seit mehreren Jahren eine Arbeitsgemeinschaft für kleine Angler in der Grundschule und unternehmen regelmäßig Ausflüge mit den Kindern. Auch hatten sie die Radler beim Tourempfang im Juni mit Fischhäppchen erfreut.

Ein Mädchenraum im Dachgeschoss

Der SV Wacker soll laut Krassowski nach der Diskussion am Mittwochabend keinen Zuschuss aus der Tourprämie erhalten. „Die Mädchengruppe hatte nun diesen Antrag zur Gestaltung ihrer Räume gestellt“, berichtete er. Diese Eigeninitiative der Kinder solle honoriert werden. Kitaleiterin Sybille Gerike hatte den Kindern geraten, einen Brief an den Bürgermeister zu schreiben, berichtete diese. „Und das haben die Mädchen dann gemacht.“ Sie wollen laut Gerike für den neuen Mädchenraum im Dachgeschoss Spielsachen anschaffen.

Der SV Wacker soll nun laut Krassowski aber nicht leer ausgehen. „Wir haben jedes Jahr eine Summe zur Unterstützung der Vereine im Haushalt eingeplant“, erläuterte der Bürgermeister. Diese wurde in diesem Jahr noch nicht abgerufen. Und außer dem Antrag des Sportvereins liege auch kein weiterer vor. Nun sollen sich die Sportler noch einmal im Ausschuss für Ordnung und Soziales mit ihrem Anliegen vorstellen.

Dass die Marktstraße begrünt werden soll, haben die Mitglieder des Hauptausschusses laut Krassowski so bestätigt. „Das ist ja eine gute Idee und das Projekt ist für alle da.“ Noch in diesem Jahr wollen die Stadtverordneten sich Gedanken machen, wie die Begrünung konkret aussehen soll.

Von Beate Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg