Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Sommerfest am Perleberger Gymnasium
Lokales Prignitz Sommerfest am Perleberger Gymnasium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 09.06.2017
Zahlreiche Schülerbands, wie hier Scoville, zeigten bereits im vergangenen Jahr ihr Können auf der Bühne vor großem Publikum. Quelle: Marcus Pfeiffer
Anzeige
Perleberg

Sommer, Spaß und gute Laune sind beim diesjährigen Sommerfest des Perleberger Gottfried-Arnold-Gymnasium am Mittwoch, 14. Juni, ab 18 Uhr auf dem Hof vom Haus I in der Puschkinstraße vorprogrammiert. Ein buntes und abwechslungsreiches Programm ist vom Förderverein der Schule geplant und organisiert. So wird es zahlreiche Auftritte von Schülern des Gymnasiums geben, die ihre Talente unter Beweis stellen können. Neben dem Schulchor werden weitere Klassen musizieren und Tanzaufführungen stattfinden, die die Besucher zum Mitmachen animieren. Außerdem wird die Theater-Arbeitsgemeinschaft ein neues Stück präsentieren und talentierte Solokünstler zeigen, was sie drauf haben.

Eingeladen zu dem Fest sind Schüler, Eltern und Lehrer der Schule sowie alle Interessierten und Freunde des Gymnasiums. Selbstverständlich wird auch an das leibliche Wohl gedacht sein.

„In den Jahren 2011, zum Schuljubiläum 2013 und im vergangenen Jahr gab es bereits solch ein Fest bei uns an der Schule“, berichtet Marion Krieg, stellvertretende Schulleiterin und Schriftführerin des Fördervereins. „Schon damals kam das Sommerfest sehr gut an.“

Von Marcus J. Pfeiffer

Das Land Brandenburg unterstützt den Ausbau der Begegnungsstätte Judenhof in Perleberg. Über 18 000 Euro stellt es für den Ausbau und die Fertigstellung des Ausstellungsraumes zur Verfügung. Das Begegnungszentrum wird ehrenamtlich betrieben.

06.06.2017

Mit Jazz und Filmmusik begeisterte das Live-Sound-Orchester der Kreismusikschule Prignitz die Gäste auf der Plattenburg beim Pfingstkonzert. Rund 150 Gäste genossen am Montag das Konzert auf der ältesten erhaltenen Wasserburg Norddeutschlands.

09.06.2017

Ein beeindruckendes Konzert gaben zwei Musiker mit ungarischen Wurzeln am Sonnabend in der Dorfkirche von Lindenberg. Taylor Savvy kommt aus Kanada, Daniel Weltlinger aus Australien. Getroffen haben sich die beiden Musiker in Berlin. Die Heimat ihrer Vorfahren bestimmt noch heute ihr Repertoire, Aber auch Lieder aus Äthiopien waren zu hören.

08.06.2017
Anzeige