Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Sommerkino in der Kirche

Bölzke Sommerkino in der Kirche

Bölzker laden zum Sommerkino in die Kirche ein. An vier Abenden sollen Dokumentar- und Spielfilme gezeigt werden. Der Förderverein zur Sanierung der Bölzker Kirche sammelt weiter Spenden für die Sanierung des Altars.

Voriger Artikel
Ralf Knacke stand Rede und Antwort
Nächster Artikel
Streit zwischen Förster und Anglern vor Gericht

René Friedrich mäht an der Bölzker Kirche den Rasen.

Quelle: Andreas König

Bölzke. Monoton summt und brummt der Rasenmäher über das satte Grün rund um die Bölzker Kirche. Unbeirrbar zieht René Friedrich, seines Zeichens Mitglied des Fördervereins zur Sanierung der Bölzker Kirche, seine Bahnen. Schließlich soll alles gepflegt und einladens aussehen, wenn der Verein ab August zur neuern Reihe „Sommerkino in der Kirche“ einlädt.

„Wir wollen ab dem 11. August vier Wochen lang immer freitags ab 19 Uhr Dokumentar- und Spielfilme zu aktuellen Themen zeigen“, sagt Susanne Gloger, frühere Vereinsvorsitzende und jetzt Vorstandsmitglied im Verein. Da trifft es sich gut, dass mit Jean Boué ein bekannter Filmemacher im Ort wohnt. Aus seinem Werk werden zwei Dokumentarfilme zu sehen sein. „Da wäre zunächst ’Refugee Eleven’, der sich mit dem Thema Integration von Flüchtlingen durch Fußball befasst“, sagt Susanne Gloger. Mit „Solino“ von Regisseur Fatih Akin und der Bestsellerverfilmung „Tschick“ vom selben Regisseur werden zwei bewegende Spielfilme gezeigt.

„Kennzeichen Kohl“ – ein Film von Jean Boué

Den Abschluss bildet mit „Kennzeichen Kohl“ wiederum eine Arbeit von Jean Boué, in dem dieser die unterschiedlichsten Menschen porträtiert, die alle den Namen des Altbundeskanzlers tragen. Wenn auch der Schöpfer sein Werk als „absolut unpolitisch“ verstanden wissen will: „Ein Film mit den Namen Helmut Kohl ist natürlich immer auch politisch“, hält Susanne Gloger dagegen.

Die Filme sollen jeweils ab 20 Uhr gezeigt werden. Zuvor soll es Gespräche, Getränke und Begegnungen in der Kirche geben.

Nach diesem bildgewaltigen Spätsommer bereiten sich die Bölzker auf ihr Kürbisfest vor. „Gefeiert wird am 22. September. Es gibt wieder die berühmte Kürbisolympiade, Köstlichkeiten aus der herbstlichen Frucht, einen Trödel- und einen Honig-Verkaufsstand und erstmals beim Kürbisfest – eine Pflanzenbörse. „Wir bemühen uns auch noch eine Ausstellung mit Aquarellen aus dem Dorf in der Kirche zu zeigen“, kündigt Susanne Gloger an.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg