Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Sperrung der A 14 dauert an

Wittenberge Sperrung der A 14 dauert an

Die A 14 zwischen Karstädt und Groß Warnow ist seit dem großen Unwetter vor zwei Wochen gesperrt. Damals war es zu massiven Schäden am Unterbau gekommen. Wie lange dieser Zustand anhalten wird ist noch völlig unklar. Bei einem Treffen des projektbegleitenden Arbeitskreises in Wittenberge ist über weitere Schritte zur Reparatur gesprochen worden.

Voriger Artikel
Richtfest an der Nikolaikirche
Nächster Artikel
Heilende Klänge locken in die Prignitz

Hangabbruch zwischen Groß Warnow und Karstädt.

Wittenberge. Wie lange die A 14 bei Karstädt noch gesperrt sein wird, ist unklar. Das ist die Nachricht aus dem projektbegleitenden Arbeitskreis zur Autobahn 14, der am Mittwoch im Wittenberger Rathaus zusammenkam. Eines der drei besprochenen Themen waren die Probleme, die zur Sperrung des Abschnitts zwischen Karstädt und Groß Warnow führten.

Drei Betonplatten auf dem Abschnitt seien gerissen, eine davon im Ausfahrtbereich bei Groß Warnow. „Da dies besonders problematisch ist, wurde diese Spur schon gesperrt. Hinzu kam, dass im oberen Drittel der Böschung nach den starken Regenfällen vor einigen Tagen Teile abgerutscht sind. Dies ist aber kein Gewährleistungsfall, sondern eine Sanierung. Die am Bau beteiligten Unternehmen haben gut gearbeitet. Daran hat es nicht gelegen. An drei aufeinanderfolgenden Tagen sind etwa ein Fünftel des Niederschlags gefallen, der sonst im ganzen Jahr fällt”, erklärte Holger Behrmann, Abteilungsleiter der Firma Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau (DEGES).

Ein Sanierungskonzept sei von der beauftragten Firma bereits vorgelegt worden. Sobald es genehmigt sei, könne mit den Arbeiten zügig begonnen werden. Das abgerutschte Material wird aufgenommen und – eventuell mit grobkörnigem Material versetzt – wieder angetragen. Das Ende der Sanierungsarbeiten sei heute noch nicht abzusehen, so Behrmann. Bis dahin bleibt die Straße gesperrt, weil die Sicherheit nicht ausreichend sei, stellte die Straßenverkehrsbehörde bei einer Begehung fest.

Von Jens Wegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg