Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Spürhund fand Vermissten beim ersten Einsatz
Lokales Prignitz Spürhund fand Vermissten beim ersten Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 06.12.2017
Jennifer Nikolaizig (gelbe Jacke) bestand mit ihrem Beagle Lou  die Prüfung im Bereich Mantrailing. Der Personenspürhund kam prompt zum Einsatz Quelle: Norman Rauth
Bad Wilsnack

Bei seinem ersten Einsatz rettete Spürhund Lou gleich ein Menschenleben. Der Beagle spürte nach Angaben von Norman Rauth von der Wittenberger Feuerwehr am Mittwoch einen 66-Jährigen auf, der seit Dienstagabend vermisst worden war. In seinem Seniorenheim hatte der an Parkinson erkrankte Mann beim Abendessen gefehlt. Das Heim und die nähere Umgebung wurden sofort nach dem Mann, der stündlich auf Medikamente angewiesen ist, abgesucht. Dabei waren ein Fährtenhund und ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Die Suche verlief jedoch zunächst erfolglos.

Am Mittwochvormittag setzte dann die Polizei die Suche fort. Neben einem Hubschrauber kam auch die Rettungshundestaffel der Wittenberger Feuerwehr zum Einsatz. Zur Unterstützung alarmierte der Einsatzleiter der Feuerwehr, Marcus Giese, noch die Rettungshundestaffeln aus Stendal und dem Barnim nach. Nach mehreren Stunden intensiver Suche führte laut Rauth Beagle Lou, der am Sonntag erst seine Prüfung zum Mantrailer (zu deutsch: Personenspürhund) gemeistert hatte, die Rettungskräfte an die gesuchte Person heran, welche dann mit Unterkühlung gerettet werden konnte.

Ausbildung am Sonntag beendet

Nach dreieinhalb Ausbildungsjahren hatte Hundeführerin Jennifer Nikolaizig mit ihrem Beagle Lou die Prüfung am vergangenen Sonntag mit Erfolg abgeschlossen. Das Team musste dabei einer 1,6  Kilometer langen Spur folgen, die 24 Stunden alt war, und konnte dieses Wissen gleich drei Tage später im Ernstfall anwenden. Die Rettungshundestaffel verfügt nun sieben geprüfte Rettungshunde und acht Hundeführer. Lou ist der erste Personenspürhund.

Von MAZ-Online

Mit Lampions ging es für die Kinder am Dienstagabend zusammen mit dem Nikolaus auf einen Rundgang durch die Perleberger Innenstadt in Richtung der katholischen Kirche. Seit 19 Jahren wird der Nikolaus nun schon von den Kindern der Stadt am Vorabend des 6. Dezembers an der Pferdeschwemme erwartet.

09.12.2017

Der Pollo-Kleinbahnverein in Lindenberg (Gemeinde Groß Pankow) bietet am Wochenende, 9. und 10. Dezember, Sonderfahrten an. Das Ziel ist Brünkendorf, das dann zu Sankt Nikolaus werden soll. Während der Fahrt dorthin steigen der Nikolaus und ein Weihnachtsengel zu.

06.12.2017

Als Kulturstandort mit Strahlkraft über die Kreis- und Landesgrenzen hinaus will sich Wittenberge profilieren. Erstmals seit Jahren geht die Verwaltung daran, den Investitions­stau im Kultur- und Festspielhaus zu lösen. Inhaltlich soll mit einem vorsichtig modernisierten Programm jüngeres Publikum angesprochen werden. Es gibt ein Wohnzimmerkonzert und einen Poetry Slam.

05.12.2017