Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Staatssekretärin las in Meyenburg

12. Bundesweiter Vorlesetag Staatssekretärin las in Meyenburg

Zum 12. Bundesweiten Vorlesetag las am Freitag Staatssekretärin Katrin Lange in der Meyenburger Bibliothek einen Text mit sehr aktuellem Bezug vor. Die Bildergeschichte „Die Anderen“ behandelte Themen wie Anderssein und Toleranz. Dazu gab es Bilder im japanischen Tischtheater Kamishibai.

Voriger Artikel
Pritzwalker Ansichten im Dialog
Nächster Artikel
Neue Stopps an Elbe und Dosse

Katrin Lange las, Isolde Pickel bediente das Kamishibai-Theater.

Quelle: Beate Vogel

Meyenburg. Die Geschichte vom „Rübchen“ las Katrin Lange am Freitagvormittag nicht vor: „Die kannten die Kinder schon, da habe ich etwas anderes gelesen.“ Die Staatssekretärin aus dem brandenburgischen Infrastrukturministerium war am 12. Bundesweiten Vorlesetag zu Gast bei der Meyenburger Bibliothek im Schloss. In zwei Durchgängen las sie den Vorschulkindern aus der Meyenburger Kita „Eichhörnchen“ und dem evangelischen Kindergarten Luisenhaus vor.

Die Geschichte „Die Anderen“ hätte aktueller nicht sein können: Sechs Schweinchen – drei rosafarbene Hausschweine und drei braune Wildschweine – mussten erst lernen, dass Anderssein nichts Schlechtes bedeuten muss. Nach anfänglichen Beschimpfungen über den Zaun einigten sich die Sechs darauf, den Streit bei einem Wettbewerb auszutragen. Spätestens nach den Schweinebomben in die Modderkuhle war kein Unterschied mehr auszumachen zwischen den beiden Lagern: Alle sahen gleich dreckig aus. Ein Gewittersturm tat am Ende sein Übriges: Alle Schweinchen kuschelten sich vor Angst aneinander – und fanden es toll.

Während Katrin Lange las, bediente Bibliotheksleiterin Isolde Pickel das traditionelle Kamishibai, ein aus Japan stammendes Erzähltheater aus Holz. So konnten die Kinder zu jeder Szene das passende Bild bewundern und am Ende sogar selbst beschreiben. So verschieden die Tiere in der Geschichte waren, so verschieden waren auch die Kinder, die der Lesung lauschten: Schon jetzt werden sie zusammen mit Integrationskindern oder Kindern aus Flüchtlingsfamilien betreut.

Katrin Lange unterstützt gerne das Ziel des bundesweiten Aktionstages: „Ich halte es für wichtig, den Kindern die Freude am Lesen nahezubringen.“ Lesen beflügele nicht nur die Fantasie, sondern erleichtere am Ende vieles auf dem späteren Lebensweg. Der bundesweite Vorlesetag ist eine Initiative der Wochenzeitung „Die Zeit“, der Stiftung Lesen und der Deutsche-Bahn-Stiftung. Er findet seit 2004 immer am dritten Freitag im November statt.

Im Meyenburger Schloss lauschten zwei Kitagruppen den Geschichten, die Staatssekretärin Katrin Lange vorlas.

Von Beate Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg