Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Stadt bezuschusst Vereinsarbeit
Lokales Prignitz Stadt bezuschusst Vereinsarbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 05.03.2017
Kinderfasching 2017 beim Meyenburger Carneval Club. Quelle: Claudia Bihler
Meyenburg

Für einige Verwunderung sorgte die erste Beschlussvorlage des Jahres 2017, die die Mitglieder des Meyenburger Hauptausschusses am Mittwochabend fassten. Darin ging es um die Zuschüsse an zwei Vereine der Stadt. Diese sollten plötzlich vom finanziellen Ausgang des Stadtfestes abhängen.

Der Meyenburger Carneval Club MCC und die städtische Kita „Eichhörnchen“ hatten dazu Anträge eingereicht, denen der Ordnungsausschuss zugestimmt hatte. Nun sollte der Hauptausschuss beschließen. Die Abgeordnete Jeanette Göpp (Fraktion „UWG/FDP/SPD), die auch den Ordnungs- und Sozialausschuss leitet, monierte den Text in der Beschlussvorlage: Demnach sollen die Vereine nur „unter der Voraussetzung, dass das Geld nicht zur Refinanzierung des Stadtfestes benötigt wird“, jeweils einen Zuschuss über 500 Euro bekommen. „Das wurde aber so nicht im Ordnungsausschuss besprochen“, betonte Göpp. Bürgermeister Falko Krassowski ergänzte, dass die Passage auch mit keinem Parlament so abgestimmt sei.

Ein redaktioneller Fehler

Amtskämmerin Sigrun Kern versuchte, eine Erklärung für die fehlerhafte Beschlussvorlage zu finden: „Früher war die Entscheidung vom Stadtfest abhängig, vielleicht wurde es deshalb so formuliert.“ Offenbar handelte es sich um einen redaktionellen Fehler. Zugestimmt haben die Hauptausschussmitglieder dem Beschluss einstimmig – unter der Maßgabe, dass besagte Formulierung aus dem Text herausgenommen wird. Nun ist für die Auszahlung nur noch eine Bedingung zu erfüllen: Dass die Stadtverordneten am 22. März den Haushaltsplan 2017 beschließen, in dem die Position steht.

Der MCC möchte mit dem Zuschuss der Stadt die Jugendarbeit fördern. Im vergangenen Herbst konnte der Verein nach einem Kindercasting 20 neue kleine Mitglieder aufnehmen. Die Kinderabteilung soll nun zum einen mit neuen Jacken ausgerüstet werden. Zum anderen wollen die Meyenburger die Funken zu einem Tanzseminar nach Beelitz (Potsdam-Mittelmarkt) schicken, das finanziert werden muss. Zur Ausbildung der Fünkchen und Minifunken soll überdies für einen Tanzworkshop eine Trainerin engagiert werden.

Kita feiert 30-jähriges Bestehen des Hauses

Der Förderverein der Kindertagesstätte „Eichhörnchen“ bereitet derweil eine Festwoche vor: Das Kitagebäude am Schloss wird im April 30 Jahre alt. Jeden Tag soll während dieser Woche ein anderes Angebot für die Krippen-, Kita- und Hortkinder organisiert werden. Zum krönenden Abschluss der Feierlichkeiten soll es für die Kinder eine große Dschungelshow mit Ingsen van Knudsen geben. Unter anderem dafür hatte der Verein um den Zuschuss gebeten.

Von Beate Vogel

Um den Fachkräftemangel zu bekämpfen, stellen viele Unternehmen im Nordwesten Brandenburgs verstärkt Leute ein, die schon länger als ein Jahr ohne einen festen Job sind. Doch das reicht nicht aus. Denn die Zahl der offenen Stellen in der Region steigt. Das zeigen die Daten, die die Arbeitsagentur am Mittwoch in Neuruppin präsentierte.

01.03.2017

Der Verein Natur- und Landschaftsschutz, Denkmalpflege (NLD) Streckenthin bereitet das Areal für das neue Grüne Klassenzimmer vor. In den vergangenen Wochen sind im Pritzwalker Hainholz hunderte Bäume gefällt worden.

01.03.2017

Die Investorfirma Enerparc möchte Solarmodule östlich der Bahnlinie zwischen Penzlin-Süd und Bergsoll errichten. Die Meyenburger, auf deren Gemarkung die Flächen liegen, reagieren eher zurückhaltend auf das Ansinnen. Insgesamt ist die große Euphorie in Sachen Photovoltaikanlagen zurückgegangen.

01.03.2017