Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Stadt und Unternehmen weiter im Streit
Lokales Prignitz Stadt und Unternehmen weiter im Streit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 18.12.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Putlitz/Neuruppin

Im Zivilverfahren zwischen der Stadt Putlitz und dem Bauunternehmen Universal-Bau Perleberg gibt es noch immer keine Einigung. Darüber informierte Iris le Claire, Sprecherin am Landgericht Neuruppin.

Das Perleberger Bauunternehmen hat die Stadt auf die Zahlung von 144 450 Euro verklagt. Die Firma hatte 2014 in Putlitz in einigen Straßen den Schmutzwasserkanal erneuert. Dabei war das Unternehmen kurzfristig eingesprungen, nachdem eine ander Firma sich unerwartet zurückgezogen hatte, und zusätzliche Arbeiten übernommen. Universal-Bau ist der Ansicht, für diese Arbeiten nicht voll bezahlt worden zu sein und reichte Klage ein. Anfang September trafen sich die Parteien erstmals vor dem Landgericht Neuruppin.

Richter hat den Freitagtermin aufgehoben

Seitdem hatte es bereits mehrere Terminansetzungen für eine Verkündung – kein Urteil – gegeben. Dies ließ darauf schließen, dass die Parteien sich geeinigt haben könnten. Der jüngste Termin war von Ende November auf den gestrigen Freitag verlegt worden. Allerdings ist nach wie vor keine Einigung in Sicht. Le Claire: „Der Richter hat den heutigen Termin zur Verkündung einer Entscheidung aufgehoben und die mündliche Verhandlung wieder eröffnet.“ Ein Urteil konnte laut le Claire in der Sache noch nicht gefällt werden, weil noch eine weitere Sachaufklärung erforderlich ist. Anfang Januar werde der Richter beschließen, wie es in der Sache weitergeht.

Von Beate Vogel

Einstimmig votierten die Meyenburger Stadtverordneten jetzt dafür, dass Firmen Meyenburger Möbel und Märkisch-Prignitzer Möbel großflächig erweitern können. Das neue Industriegebiet soll knapp 580 000 Quadratmeter umfassen. Die Möbelbauer müssen dafür den Flächennutzungsplan ändern und einen Bebauungsplan aufstellen.

18.12.2017

Es gibt eine Zukunft für das Bahnwerk Eberswalde. Die Deutsche Eisenbahn Service AG aus Putlitz (Prignitz) ist der neue Eigentümer – und sichert 74 Arbeitsplätze an dem Standort. Die ehemalige Besitzerin des Werks, die Deutsche Bahn AG, wollte das Werk ursprünglich bereits 2015 schließen.

18.12.2017
Polizei Pritzwalk OT Sadenbeck (Prignitz) - 19-Jährige war nie wirklich vermisst

Die von ihrer Mutter als vermisst gemeldete 19-Jährige aus Sadenbeck (Prignitz) war nie wirklich vermisst. Wie die Polizei mitteilt, hält sich die junge Frau bei einer befreundeten Familie auf und bleibt auch dort. Sie will aktuell nicht zu Hause leben.

15.12.2017
Anzeige