Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Feuerwehren im Wettstreit
Lokales Prignitz Feuerwehren im Wettstreit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 02.05.2018
Die Städte Perleberg und Wittenberge veranstalteten einen gemeinsamen Wettkampfstag Quelle: Michael J. Pfeiffer
Anzeige
Perleberg

Ein Memory-Spiel, ein Gerätebaum und mit dem Luftgewehr schießen: Es war ein Feuerwehrwettkampf von den Städte Perleberg und Wittenberge der besonderen Art. Bewusst haben sich die Organisatoren beider Städte gegen einen klassischen Wettkampf entschieden. „Dafür fehlt uns einfach die Trainingszeit und uns ist es wichtig, dass nicht die sportliche Leistung sondern die Förderung des Teamgeistes zählt“, so Thomas Gäde, Stadtbrandmeister in Perleberg.

Zur Galerie
Die Feuerwehren aus Perleberg und Wittenberge, inklusive aller Ortsteile, duellierten in einem ganz besonderen Wettkampf gegeneinander. Dafür gab es sechs Stationen zu bewältigen. Die Stadtbrandmeister Thomas Gäde aus Perleberg und Lars Wirwich aus Wittenberge haben sich die Stationen ausgedacht.

Sechs Mannschaften, darunter auch die Ortsteile, bestritten sechs Stationen, darunter ein Memory-Spiel zum Trainieren des Kurzzeitgedächtnisses. „Das hilft vor allem beim Merken der Einsatzbefehle“, sagt Lars Wirwich, Stadtbrandmeister in Wittenberge und Organisationsmitglied.

Das Luftgewehrschießen bei der Wittenberger Schützegilde zeugte von Ruhe und Gelassenheit, bei dem Gerätebaum handelte es sich um ein Merkspiel mit Feuerwehrgerätschaften. Nach drei Siegen in Folge gab Hinzdorf den ersten Platz an Quitzow ab.

Die Platzierungen im Überblick

1. Quitzow

2. Hinzdorf

3. Düpow

4. Wittenberge

5. Dergenthin

6. Groß Buchholz

Von Marcus J. Pfeiffer

Die Gartenanlage „Sonnenschein“ eröffnete am Samstag die Gartensaison mit einem großen gemeinsamen Aufräumen. Das ist schon seit vielen Jahren eine Tradition im Verein.

02.05.2018

Der Zeitplan für Arbeiten in der Museumsfabrik kommt ins Rutschen, weil sich die Arbeiten an der Brücke verzögern. Jetzt mussten die Kunstfreunde deswegen eine Veranstaltung absagen.

01.05.2018

Am Wochenende zog es bei schönem Wetter viele Freizeitsportler aufs Wasser. Ein Kajakfahrer geriet am Samstagnachmittag in eine missliche Lage: Inmitten der Elbe bei Wittenberge kippte er um.

28.04.2018
Anzeige