Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Stadtverordnete für PBK-Erweiterung

Schönhagen Stadtverordnete für PBK-Erweiterung

Jörg Schilling, Pritzwalker SPD-Stadtverordneter, schwelgte in Superlativen: Bei der PBK Rinderzucht in Schönhagen entstehe ein „Vier-Sterne-Hotel für Kühe“. PBK-Geschäfdtsführer Christian Beckmann hatte den Plan für eine Betriebserweiterung am Dienstag in Schönhagen vorgestellt, tags drauf stimmten ihm die Pritzwalker Stadtverordneten zu.

Voriger Artikel
Jugendfeuerwehr ist der Freizeitanker
Nächster Artikel
Brockmann sagt weder ja noch nein

Bei einer Einwohnerversammlung wurden den Schönhagenern am Dienstag die Pläne der PBK Riunderzucht vorgestellt.

Quelle: Matthias Grätz

Pritzwalk. Unterstützung für einen einheimischen landwirtschaftlichen Betrieb gewährten die Pritzwalker Stadtverordneten auf ihrer Sitzung am Mittwoch im Kulturhaus-Anbau: Der Aufstellungsbeschluss zum Bebaungsplan Nr. 18 mit dem Namen „Erweiterung landwirtschaftlicher Betriebsstandort Schönhagen am Wirtschaftsweg“ wurde einstimmig angenommen. Die Stadtverordneten folgten damit dem ebenfalls einstimmigen Votum ihres Hauptausschusses. Damit kann die PBK Rinderzucht im Ortsteil Schönhagen mit ihrem Geschäftsführer Christian Beckmann nunmehr die geplante Erweiterung in Angriff nehmen.

In der Stadtverordnetenversammlung ergriff dazu lediglich der SPD-Stadtverordnete Jörg Schilling das Wort, der auch dem Ortsbeirat in Schönhagen angehört. Dieser habe das Vorhaben ebenfalls gebilligt. Am Tag vor der Stadtverordnetenversammlung hatte es in Schönhagen eine Einwohnerversammlung gegeben, bei der Christian Beckmann das Vorhaben auch den Bürgern vorgestellt hatte.

„Vier-Sterne-Hotel für Kühe“

Jörg Schilling zeigte sich danach noch sehr beeindruckt von den Planungen: „Aus einer Drei-Sterne-Pension für Kühe wird jetzt ein Vier-Sterne-Hotel für Kühe“, sagte er und berichtete von der Einwohnerversammlung im Schönhagener Dorfgemeinschaftshaus, an der etwa 40 Bürger aus dem Dorf teilgenommen hatten.

Seine Planung fand bei den Schönhagener Bürgern, so sieht es Schilling, einhellig Zustimmung. Kritisch merkte Jörg Schilling an, dass die Erweiterung dadurch erschwert worden sei, dass in direkter Nachbarschaft als Ausgleichsmaßnahme für den Bau der Autobahn A 14 in der Westprignitz ein Naturschutzgebiet ausgewiesen worden war.

Erhebliche Modernisierung

Um konkurrenzfähig zu bleiben und die 21 Arbeitsplätze zu erhalten, muss der Landwirtschaftsbetrieb erheblich modernisiert werden. Ziel ist es, die Nährstoffkreisläufe optimal zu schließen und den baurechtlichen Anforderungen im Schutzgebiet gerecht zu werden. Der Tierbestand soll auf rund 1000 melkende Kühe erweitert werden, um somit den Einsatz an Maissilage in der Biogasanlage, die die PBK betreibt, deutlich zu reduzieren.

Die PBK Rinderzucht Schönhagen hat eine Außenstelle in Kuhsdorf (Gemeinde Groß Pankow). Bei der PBK gezüchtete Kühe sind auch schon nach Polen und Marokko geliefert worden. Im Ranking der vergleichbaren Spitzenbetriebe steht die PBK Rinderzucht kreisweit ganz oben auf dem ersten Platz und landesweit auf Platz 13. Sie liefert Milch an den Großabnehmer Arla und ist dort für die beste Milchqualität unter allen Lieferbetrieben ausgezeichnet worden. Bei der PBK setzt man zudem konsequent auf eine einheimische Belegschaft – die 21 Mitarbeiter kommen allesamt aus der näheren Umgebung.

Von Bernd Atzenroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg