Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Sterntaler 2017: Neuer Schirmherr, neues Konzept

Pritzwalk Sterntaler 2017: Neuer Schirmherr, neues Konzept

Auch in diesem Jahr sammelt die MAZ wieder Spenden in der Region für die Region – im Fokus der Spendenvergabe sollen in diesem Jahr Jugendprojekte stehen. Schirmherr ist der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Klaus-Peter Garlin (CDU). Entsprechende Initiativen können sich um Spenden bewerben.

Voriger Artikel
Wenn der Hund zur Reha muss
Nächster Artikel
Falscher Kommissar am Telefon

Sogar der erste Spender ist bereits gefunden: Im Vodafon-Shop in Pritz­walk begann die „Fütterung“ der Sterntaler-Schweine.

Quelle: C. Bihler

Pritzwalk. Noch bis in den Dezember hinein wirken Ihre Sterntaler-Spenden, liebe Leser, vom vergangenen Jahr fort: Bis Freitag haben Schüler in der Galerie der Kunstfreunde Pritzwalk in der Marktstraße noch gebastelt und gemalt. Am 14. Dezember, um 16 Uhr können sich alle Interessierten das Ergebnis anschauen: Dann nämlich zeigen die Kinder, die unter der Leitung von Ingeborg Kretschmar gearbeitet haben, die Früchte ihrer Arbeit.

Doch bereits am Sonnabend läuten wir die diesjährige Spendenaktion ein: Die MAZ sammelt unter der Schirmherrschaft des Vorsitzenden der Pritzwalker Stadtverordnetenversammlung Klaus-Peter Garlin (CDU) wieder Geld. Nachdem aus den Spenden des vergangenen Jahres vor allem Projektarbeit für Kinder und Jugendliche mit den Sterntaler-Spenden gefördert wurde, wollen wir dies in diesem Jahr so fortführen. Der Breiteneffekt der Spenden war riesig: Alle Kinder und Jugendlichen der Stadt konnten an der einen oder anderen Aktion teilnehmen, sei es bei den Aktionen im Jugendclub, an der Wissenschafts-Veranstaltung der Kitas und Horte, bei der auch die Eltern einbezogen wurden – oder eben auch bei den Kunstfreunden, die als letzte, aber sehr effektiv die Spendengelder einsetzten (Bericht folgt). Ein kurzer Blick auf den Namen der Aktion: Auch bei den Gebrüdern Grimm kam ein Kind in den Genuss der Sterntaler – dem wollen wir treu bleiben.

Aufruf an die Träger der Jugendarbeit

Klaus-Peter Garlin kann sich damit identifizieren: „Kinder- und Jugendeinrichtungen haben immer Bedarf an Finanzmitteln, deshalb unterstütze ich die Spendenaktion gerne wieder – und hoffe darauf, dass das auch unsere Pritzwalker wieder tun und dass Sie uns mit Ihren Spenden unterstützen.“ Die neue Struktur der Sterntaler gibt der MAZ nun auch die Möglichkeit einen Aufruf zu starten – eine Änderung im Vergleich zu 2016.

Angesprochen sind nun die Träger der Jugendarbeit, sich mit ihren Ideen an der Aktion zu beteiligen. Wer ein spannendes und außergewöhnliches Projekt plant, das zum einen auch Kindern die Teilnahme ermöglicht, die sich ansonsten nur wenig leisten können, und wer im besten Fall möglichst viele Adressaten mit seinem Projekt anspricht, kann seine Vorschläge mit einer kurzen Beschreibung und dem nötigen Finanzbedarf bei der MAZ bis zum 15. Dezember 2017 einreichen (Meyenburger Straße 7, 16909 Pritzwalk).

Vor der Vergabe der Mittel wird es ein Auswahlverfahren geben. Klaus-Peter Garlin: „Dabei wird sich eine Jury um die Vergabe der Mittel an die Projekte kümmern.“

Von Claudia Bihler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg