Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Sterntaler für Kinder in Notlagen
Lokales Prignitz Sterntaler für Kinder in Notlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 25.12.2017
Auch auf dem Pritzwalker Weihnachtsmarkt haben einige Leute noch das Sterntaler-Schwein gefüttert. Quelle: Claudia Bihler
Anzeige
Pritzwalk

Die MAZ-Spendenaktion Sterntaler findet regelmäßig zu den Weihnachtsfeiertagen ihren Abschluss – das gilt auch in diesem Jahr. Die Märkische Allgemeine nimmt das gerne zum Anlass, um allen ihren Spendern im Namen der Empfänger noch einmal kurz vor Weihnachten ein herzliches Dankeschön zu sagen und schöne Festtage zu wünschen.

Über 6100 Euro waren in diesem Jahr zusammen gekommen, aus diesem Topf konnte die Jury schöpfen, als sie die Spenden vergeben hat. Dabei kommt das Geld restlos der Jugendarbeit zugute: Die Kinder werden im kommenden Sommer wieder zu einer Wissenschaftsveranstaltung eingeladen sein, die Jugendfeuerwehr kann sich über eine Unterstützung für ihr Ferienlager freuen. Der Pritzwalker Jugendclub erhält Geld für zwei Projekte, die Kunstfreunde Pritzwalk können wieder eine Kunstwoche für Kinder veranstalten.

„Die Menschen mögen den Sankt-Martin-Aspekt bei der Aktion“, sagte Pritzwalks designierter Bürgermeister Ronald Thiel. Und genau dieser Aspekt soll sich vor allem in einem Projekt widerspiegeln: Eine gute Summe der Spendenaktion soll für Pritzwalks Kinder zur Verfügung stehen, die in akuten Notlagen unbürokratisch und schnell Hilfe benötigen. In diesen Topf geht auch all das Geld, das jetzt noch auf dem Spendenkonto eingeht. Wünschen wir den Kindern der Stadt, dass nur wenige Notlagen auftreten. Ihre Spende, liebe Leser, wäre dennoch nicht überflüssig: Die Jury kann das Geld dann im kommenden Jahr für andere Projekte zur Verfügung stellen.

Von Claudia Bihler

Allein die Freigabe eines weiteren Abschnitts der A 14 von Groß Warnow bis Grabow ist wichtig für die Prignitz. Aber von noch größerer Bedeutung ist der Fortschritt bei den Planungen für die Fortführung der Autobahn in Richtung Sachsen-Anhalt. Wenn das Nachbarland die Vorbereitungen abgeschlossen hat, können die Bauarbeiten losgehen.

24.12.2017

Das „Heldendenkmal für die gefallenen Feuerwehrmänner des Ersten Weltkriegs“ in Perleberg ist restauriert. 4000 Euro hat der Bürgerverein, unterstützt vom Lions Club dafür aufgewendet. Das Gesicht konnte Restauratorin Liviana Scholz der Skulptur allerdings nicht zurückgeben. es war nur auf einem alten Foto zu sehen, jedoch ohne Details erkennen zu lassen.

24.12.2017

Der Mangel an Pfarrern im Kirchenkreis Prignitz lässt die Verantwortlichen nach neuen Lösungen suchen. Viele Gemeindeglieder wünschen sich die Zusammenarbeit in Gemeindeverbänden. Superintendentin Eva-Maria Menard, hat „viel Sympathie“ für diese Idee. Allerdings sieht die Grundordnung der Kirche so etwas noch nicht vor.

24.12.2017
Anzeige