Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Straßenfest ohne Bums und Tralala
Lokales Prignitz Straßenfest ohne Bums und Tralala
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 29.09.2016
Die Teams von Porep und Jännersdorf. Quelle: Wolfgang Thätner
Anzeige
Porep

Sportlich ging es zu am Samstag beim Straßenfest in Porep (Amt Putlitz-Berge). „Unsere Straßenfeste sind eine liebgewordene Tradition“, sagte Fred Peters der Ortsvorsteher von Porep bei der Eröffnung, „gemeinsam und im Wechsel mit den Jännersdorfern begehen wir alljährlich dieses Fest.“ Es sei kein Dorffest mit Bums und Trallala. Sportlicher Wettstreit und Spiel stehen im Vordergrund. So war es auch diesmal wieder, und so wurde die Frage beantwortet: Welches Dorf bringt die bessere Mannschaft zum Volleyball, Bogenschießen, Kegeln und Tischtennis an den Start?

Am späten Nachmittag stand fest, dass der Gastgeber eine knappe Führung errang. Im nächsten Jahr wird das eventuell anders sein, sagte Peters. Bei allem Wettbewerb war aber auch viel Spaß dabei. Die Jüngsten konnten – leider bei ziemlicher Flaute – ihren Drachen steigen lassen.

Gewonnen haben alle Sportler im Alter von 13 bis 73 Jahren , die hier mitgemacht haben.

Von Wolfgang Thätner

Spannende Angebote bietet wieder das brandenburgische Kinderfilmfest. Perleberg ist seit einem Vierteljahrhundert dabei. Auch dieses Jahr dreht sich im Freizeitzentrum der Kreisstadt bis zum 6. Oktober alles um Filme.

29.09.2016

Seit 20 Jahren gibt es das Sinfonieorchester der Kreismusikschule Prignitz. Aus diesem Anlass gab das Orchester am Sonntag in Perleberg ein Konzert, auf das es sich lange vorbeitet hat. Das hat sich gelohnt, die Zuhörer waren schlicht weg begeistert.

29.09.2016

In Schilde wurde die Gruft der Familie von Graevenitz zur Sanierung geöffnet. Dabei kamen reich verzierte Särge zum Vorschein – es war eine Begegnung mit dem Tod, aber auch mit der Vergangenheit und Geschichte einer Familie.

29.09.2016
Anzeige