Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Schneeregen

Navigation:
Streit um Börris von Münchhausen

Lesung in Groß Lüben soll trotz Kritik stattfinden Streit um Börris von Münchhausen

Eine Lesung am 7. November in der Groß Lübener Kirche ist in die Kritik geraten. Manfred Nebelin liest dort ab 19.30 Uhr Balladen und Gedichte von Börries Freiherr von Münchhausen. Detlef Schumann aus der Gemeinde Kümmernitztal fordert die Absetzung dieser Lesung: Börries von Münchhausen habe sich mit antijüdischen Äußerungen bei den Nazioberen beliebt gemacht, sagt Schumann.

Voriger Artikel
"Ein Tief ist schuld am Hoch"
Nächster Artikel
"Sieg Heil"-Ruferinnen ermittelt

Bleiben die Stühle leer? In der Winterkirche ist die Lesung geplant.

Quelle: Behrens

Groß Lüben. Zudem nimmt er Anstoß an dem Datum. Am 7. November 1938 begannen die Reichspogrome mit dem Ziel, die Juden zu vernichten. „Warum findet an solch einem Tag solch eine Lesung statt?“, fragt Detlef Schumann. Bernhard Behrens vom Förderverein der Kirche Groß Lüben weist die Kritik deutlich zurück. In der Lesung werde in keiner Weise antijüdisches Gedankengut geäußert. Börries von Münchhausen hat sich um die Jahrhundertwende 1900 einen Namen mit Balladen und Lyrik gemacht und gilt mit diesen Dichtungen bis heute als einer der bedeutendsten Balladendichter Deutschlands, erklärt Behrens.

Diesen unverfänglichen Werken, von denen sogar Marcel Reich-Ranicki 2005 zwei Gedichte in seine Anthologie „Der Kanon“, Band 5, aufnahm, ist der Balladenabend gewidmet. Börries von Münchhausen hat sich jedoch in seinem späteren Leben, insbesondere durch sein Verhalten ab den 20er Jahren, mit antisemitischen Tendenzen und seinem Hinwenden zum Nationalsozialismus als Person disqualifiziert – und ist durch seinen Freitod 1945 letztlich selbst zum Opfer seiner Irrungen und Wirrungen geworden.

Der Förderverein der Groß Lübener Kirche stellt in einer Erklärung fest: „Vom Menschen Börries von Münchhausen distanzieren wir uns daher entschieden. Seine Ansichten werden durch uns auch nicht zu Gehör gebracht.“
 info Der Eintritt zur Lesung ist frei, Spenden sind erbeten. Der Erlös der Veranstaltung kommt der Finanzierung des Groß Lübener Kirchturmprojektes zugute.

Von Michael Beeskow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg