Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Stürmisches Frühlingsfest

Pritzwalk Stürmisches Frühlingsfest

Auch wenn der April am Samstag sein Wetter-Unwesen trieb: Der Stimmung beim „Musikalischen Frühling“ der Stadt und der Pritzwalker Einzelhändler tat das keinen Abbruch. Vor allem für die Kinder war beim Familienfest gut gesorgt.

Voriger Artikel
Shantychöre im ausverkauften Festspielhaus
Nächster Artikel
Drei Verletzte nach Überholmanöver

Mit den beiden lustigen Figuren wollten sich fast alle Besucher des musikalischen Frühlings fotografieren lassen.

Quelle: Claudia Bihler

Pritzwalk. Ein wenig Sorgen konnte man sich vor allem um zwei Akteure des Pritzwalker Frühlingsfestes am Samstag machen – das waren die beiden Stelzenläufer, die als ­Walkact in der Innenstadt mit riesigen Fächerarmen viel Aufmerksamkeit auf die Windböen legen mussten, die den musikalischen Frühling in der Pritzwalker Innenstadt begleiteten. Ansonsten hielt das Wetter die Pritzwalker nicht ab, das Familienfest zu besuchen, der große Hagelschauer zog auch erst nach dem Ende der Veranstaltung durch die Region.

Bunte Zöpfe konnten sich modebewusste Kinder in der Meyenburger Straße ins Haar flechten lassen,

Bunte Zöpfe konnten sich modebewusste Kinder in der Meyenburger Straße ins Haar flechten lassen,

Quelle: Claudia Bihler

Ein Familienfest war es tatsächlich: Für die Kinder waren zahllose Angebote vorhanden – von Bastelständen über Geschicklichkeitsspiele zum Riesen-Seifenblasen-Vergnügen und zum Entenangeln: Die Angebote nutzten die Kinder gerne, aber auch Erwachsene ließen es sich nicht nehmen, Bälle auf Torwände zu schießen, oder Frisbees auf ein Riesensparschwein zu werfen. Umfangreich das Angebot an Leckereien: Kuchenstände gab es etwa von den Pritzwalker Gymnasiasten oder von der Kita Kinderland, die sogar einen Kuchen mit einer süßen Aufschrift „musikalischer Frühling“ versehen hatte. Auf dem Flohmarkt gab es allerlei zu entdecken: „Immer, wenn keine Aktionen angeboten werden, sind wir da“, sagte Christa Pfeifer von den Einzelhändlern und Gewerbetreibenden. So konnten die Besucher Keramik erwerben, oder beim Wäscheladen das eine oder andere Stück erwerben. Letzterer forderte die Besucher sogar auf: „Bestimmen Sie den Preis selbst.“ Auf der Bühne wurde ein musikalisches Programm geboten, an einem Stand konnten kleine Kiefern-Pflänzchen zugunsten des Pritzwalker Hainholzes erworben werden.

Den Einzelhändlern gebührt ein Kompliment: Mit ihren Veranstaltungsinitiativen in der Marktstraße haben sie den Pritzwalkern eine Menge guter Laune und Optimismus wieder zurückgegeben.

Gefärhlicher Walkact

Gefärhlicher Walkact: Leicht konnten die Flatterärmel vom Wind erfasst werden.

Quelle: Claudia Bihler

Von Claudia Bihler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg