Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Stürmisches Frühlingsfest
Lokales Prignitz Stürmisches Frühlingsfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 26.04.2017
Mit den beiden lustigen Figuren wollten sich fast alle Besucher des musikalischen Frühlings fotografieren lassen. Quelle: Claudia Bihler
Anzeige
Pritzwalk

Ein wenig Sorgen konnte man sich vor allem um zwei Akteure des Pritzwalker Frühlingsfestes am Samstag machen – das waren die beiden Stelzenläufer, die als ­Walkact in der Innenstadt mit riesigen Fächerarmen viel Aufmerksamkeit auf die Windböen legen mussten, die den musikalischen Frühling in der Pritzwalker Innenstadt begleiteten. Ansonsten hielt das Wetter die Pritzwalker nicht ab, das Familienfest zu besuchen, der große Hagelschauer zog auch erst nach dem Ende der Veranstaltung durch die Region.

Bunte Zöpfe konnten sich modebewusste Kinder in der Meyenburger Straße ins Haar flechten lassen, Quelle: Claudia Bihler

Ein Familienfest war es tatsächlich: Für die Kinder waren zahllose Angebote vorhanden – von Bastelständen über Geschicklichkeitsspiele zum Riesen-Seifenblasen-Vergnügen und zum Entenangeln: Die Angebote nutzten die Kinder gerne, aber auch Erwachsene ließen es sich nicht nehmen, Bälle auf Torwände zu schießen, oder Frisbees auf ein Riesensparschwein zu werfen. Umfangreich das Angebot an Leckereien: Kuchenstände gab es etwa von den Pritzwalker Gymnasiasten oder von der Kita Kinderland, die sogar einen Kuchen mit einer süßen Aufschrift „musikalischer Frühling“ versehen hatte. Auf dem Flohmarkt gab es allerlei zu entdecken: „Immer, wenn keine Aktionen angeboten werden, sind wir da“, sagte Christa Pfeifer von den Einzelhändlern und Gewerbetreibenden. So konnten die Besucher Keramik erwerben, oder beim Wäscheladen das eine oder andere Stück erwerben. Letzterer forderte die Besucher sogar auf: „Bestimmen Sie den Preis selbst.“ Auf der Bühne wurde ein musikalisches Programm geboten, an einem Stand konnten kleine Kiefern-Pflänzchen zugunsten des Pritzwalker Hainholzes erworben werden.

Den Einzelhändlern gebührt ein Kompliment: Mit ihren Veranstaltungsinitiativen in der Marktstraße haben sie den Pritzwalkern eine Menge guter Laune und Optimismus wieder zurückgegeben.

Gefärhlicher Walkact: Leicht konnten die Flatterärmel vom Wind erfasst werden. Quelle: Claudia Bihler

Von Claudia Bihler

Lieder voller Melancholie und Romantik, Fernweh und Frohsinn: „Leinen los“ hieß es beim Shantychortreffen im Wittenberger Kultur- und Festspielhaus, wozu „De Buhnenkieker“ eingeladen hatten. Als besonderen Gast konnten sie im ausverkauften Saal den Shantychor „Luv un Lee“ aus Rostock begrüßen.

26.04.2017

In Putlitz übten fünf Feuerwehren den Einsatz auf der Autobahn, wie Unfallopfer und Einsatzkräfte vor weiteren Schäden bewahrt werden können. Dabei wurde das Zusammenspiel der Kräfte trainiert. Vor besondere Herausforderungen stehen Feuerwehren im Ernstfall bei alternativen Antrieben.

26.04.2017

Anfang Mai heißt es im Schlossmuseum Wolfshagen „Der Frühjahr spielt die erste Geige“, wenn dort das Duo Anna Barbara Kastelewic (Violine) und Alina Pronina (Piano) ein Konzert gibt. Die beiden Musikerinnen haben für das Konzert einige der entsprechenden und schönsten Werke bekannter Komponisten ausgewählt.

26.04.2017
Anzeige