Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Sükow feiert 700. Dorfjubiläum

Sükow Sükow feiert 700. Dorfjubiläum

Mit einem großen Festwochenende feierte der Perleberger Ortsteil Sükow sein 700. Dorfjubiläum. Geplant, organisiert und durchgeführt wurde die Veranstaltung vom Verein „Sükower Landleben“, bestehend aus den Einwohnern des Dorfes. Neben einem Festgottesdienst und einem großen Festumzug wurde den Besuchern ein buntes Programm auf der Festwiese geboten.

Sükow 53.0809853 11.7953122
Google Map of 53.0809853,11.7953122
Sükow Mehr Infos
Nächster Artikel
Bürgerverein lädt zur Kaffeetafel

Ortsvorsteher Diethardt Schulz und seine Frau Petra Schulz begleiten den großen Festumzug.

Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Sükow. Mit einem großen Fest und buntem Programm für jedermann feierte der Perleberger Ortsteil Sükow am Wochenende sein 700. Dorfjubiläum. Zu Beginn des Festwochenendes fand in der Kirche ein Festgottesdienst statt. „700 Jahre sind wahrlich ein Grund zu feiern. Freude und Trauer liegen in dieser Zeit eng beieinander. Es gibt viel zu erzählen und zu sehen“, sagte Pfarrer Olaf Glomke. „Erinnerungen aus der Vergangenheit und Blicke in die Zukunft verbinden sich.“ Ein Blickfang war die Bischofsfigur, die seit vergangenem Sonntag zurück nach Sükow kam. Schon viele Hundert Jahre vor der Ersterwähnung war Sükow ein hufeisernes Dorf, da ist sich Ortsvorsteher Diethardt Schulz sicher. Ein Kaufvertrag von 1317 ist der Beweis und besiegelt die 700-jährige Geschichte. Es ist etwas sehr Seltenes und Besonderes, dass die Grundlegung des Dorfes so genau widergespiegelt werden kann, sagte Diethardt Schulz weiter. Es folgte eine geschichtsträchtige Zeit, die in einer Festschrift anlässlich des Dorfjubiläums niedergeschrieben wurde.

Eine Zeit mit Höhen und Tiefen

„Es ist eine Menge passiert in den 700 Jahren. Große und kleine Ereignisse, schöne und traurige Tage. Doch so etwas schweißt zusammen und der Zusammenhalt im Dorf wird noch größer. Ich bin sicher, dass das über die Feierlichkeiten hinausgeht“,so Bürgermeisterin Annett Jura.
Ein weiteres Highlight war am Samstag der große Festumzug quer durch das Dorf. Zahlreiche Betriebe, Vereine und Organisationen haben sich mit ausgelassener Stimmung vorgestellt. Am Samstagabend folgte ein Auftritt der Band „Prignitzfabrik“ im Festzelt. „Schon in der Vorbereitungszeit wurde Sükow von Tag zu Tag schöner. Sehr viel Mühe steckt dahinter. Ein großer Dank geht an alle Organisatoren und Unterstützer.“ Dieser Meinung ist auch Ortsvorsteher Diethardt Schulz. „Ein großer Dank gilt denen, die zu unserem Dorffest beigetragen haben. Das Dorf wurde mit Liebe dekoriert und das Programm schön gestaltet.“

Verein gründete sich zu Vorbereitung

Der Verein „Sükower Landleben“ gründete sich basierend auf das Dorfjubiläum und nahm die Vorbereitungen für das Fest in die Hand mit Petra Schulz als Vorsitzende. Zahlreiche Bewohner haben sich daran beteiligt und viel Arbeit investiert. Auch in Zukunft soll es mit dem Verein im Dorf weitergehen. Bis zum Sonntag wurde mit einem bunten Programm auf der Festwiese das Jubiläum gefeiert und auf die kommenden 700 Jahre angestoßen.

Von Marcus J. Pfeiffer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg