Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Sükower Kirche erstrahlt in neuem Glanz
Lokales Prignitz Sükower Kirche erstrahlt in neuem Glanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 27.04.2016
Gabriele Kwaschik sorgte für die passenden Klänge zur Predigt. Quelle: Jens Wegner
Anzeige
Sükow

Rund 40 Gäste kamen am Sonnabend zum Kirchfest in den Perleberger Ortsteil Sükow. Der Pfarrsprengel Karstädt-Land hatte dazu eingeladen. Der Grund des Festes war der fertiggestellte Außenbauabschnitt des Gotteshauses in dem kleinen Dorf.

Die Feier begann mit einem Festgottesdienst mit viel Musik. Musikalisch untermalt von Gabriele Kwaschik, predigte Pfarrer Valentin Kwaschik aus der Sicht der sich unterhaltenden Gebäudeteile. „Ich bin das Gebälk, das knarzt. Ich bin der Turm. Ich sehe und werde gesehen und berge seltene Vögel. Ich bin die Tür. Ohne mich könnt ihr die Kirche nicht betreten. Benutzt mich oft, denn dafür bin ich da!”

„Die Sükower Kirche steht schon lange hier. Wir haben keine neue gebaut, aber viel nachgebessert. Es ging alles gut. Kein Handwerker ist vom Gerüst gefallen”, sagte Pfarrer Valentin Kwaschik. Eine Kirche ohne Menschen gehe gar nicht. Deshalb sei es gut, dass so viele gekommen seien. Es stecke viel Leben in der Kirche. Sie sei, wenn es nötig ist, ein Ort der Trauer und gebe der Sehnsucht nach Stille und Geborgenheit Raum. Auch die Gemeinschaft habe Platz in dieser Kirche. „Wir haben viel Geld ausgegeben für die Sanierung der Kirche. Nun ist sie standhaft und weithin sichtbar. Das neue Dach glänzt und das Gebälk steht nun wieder auf gutem Grund”, freute sich der Pfarrer.

Die Kirche in Sükow. Quelle: Jens Wegner

„Die Sanierungsmaßnahmen an der Kirche erstreckten sich von 2013 bis 2015 mit einer einjährigen Pause”, informierte der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates, Frank Gelenk. Auch während der Bauarbeiten fanden Gottesdienste statt. 2013 wurde erst der Turm saniert. 2015 folgte das Kirchenschiff. 90 Prozent der Gesamtkosten von rund 285 000 Euro stammen aus Fördermitteln. Zehn Prozent brachte die Gemeinde allein auf. Die Baumaßnahmen erstreckten sich auf Holzarbeiten an Turm und Kirchenschiff. Die Statik des Daches stimmte nicht mehr. Eine Giebelwand drohte schon umzukippen. Die Fenster wurden aufgearbeitet, die Fugen der Mauern mit Kalkmörtel neu verfugt und die Decke innen erneuert. „Es waren langwierige Arbeiten. Besonders am Kirchenschiff war schon viel kaputt”, sagte Gelenk. Zu DDR-Zeiten wurde erneuert, was gerade ging. So ist das Dach in den 1980er Jahren mit Betonsteinen gedeckt worden. Die Kollekte am Ausgang ist unter anderem für die Sanierung des Innenraums bestimmt.

Für Interessenten gab es die Möglichkeit, auf den Dachboden zu steigen und sich die neuen Balken anzusehen. Im Anschluss waren alle eingeladen, den Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen zu lassen.

Von Jens Wegner

Ostprignitz-Ruppin Hochsaison am Angelteich - Turbo-Fisch aus Blumenthal

Seit 15 Jahren ist Dietmar Krossowski Inhaber der Blumenthaler Angelteiche, wo Freizeitangler reiche Beute machen können. Zudem beliefert er im Umkreis von 150 Kilometern andere Teiche und Fischereibetriebe. Er weiß, dass Angler gerne mal auf neue Fische gehen und sorgt für ein dementsprechendes Angebot in den Teichen.

27.04.2016
Prignitz Diskussion um Innenausbau der Halle - Vehlow: Fraktion fordert Beschlussrücknahme

Die Fraktion Bürger für Gumtow der Gemeindevertretung Gumtow fordert kurz vor der nächsten Sitzung der Gemeindevertreter die Rücknahme des Beschlusses für den Innenausbau der Turnhalle Vehlow. Darüber soll am Dienstag beraten werden. Es geht um den Eigenanteil der Gemeinde, der ursprünglich so nicht eingeplant war.

27.04.2016
Prignitz Prignitz: Polizeibericht vom 24. April - Reh ausgewichen, Auto im Graben

Ein 32-jähriger VW-Fahrer ist am Samstagnachmittag auf der Landesstraße zwischen Reckenzin und Karstädt einem Reh ausgewichen. Das Auto kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit Leitpfosten. Der Fahrer verletzte sich. Ein Alkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von 1,12 Promille, teilte die Polizei mit.

24.04.2016
Anzeige