Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Swing aus Berlin in Lindenberg
Lokales Prignitz Swing aus Berlin in Lindenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 04.05.2016
Francois Giroux ist nicht zum ersten Mal in Lindenberg. Quelle: Fritz Habekuß
Anzeige
Lindenberg

Nach dem Auftakt am 23. April gehen die Lindenberger Frühlingskonzerte am kommenden Sonnabend, 7. Mai, weiter.

Diesmal aber steht nicht strahlender Soprangesang auf dem Programm, sondern virtuoses Saitenspiel. Das Konzert widmet sich ganz dem Erbe der Gypsy-Legende Django Reinhardt. Zu Gast sind zwei Gitarristen, die sich vor sechs Jahren in Berlin kennengelernt haben, aber aus unterschiedlichen Ecken dieser Welt stammen: Francois Giroux ist in Kanada geboren, sein Duopartner Jeremie Gauthier in Frankreich. Zusammengeführt hat sie die Leidenschaft für die Musik. Die beiden spielen Swing-Standards, aber auch französische Walzer und Jazz-Stücke, vermischt mit originellen Arrangements und virtuosen Improvisationen.

Im Programm der beiden stehen neben Klassikern von Django Reinhardt auch Werke des französischen Komponisten Stephane Wrembel, des Gypsy-Musikers Stockelo Rosenberg und den Jazz-Legenden Benny Goodman und Cole Porter. Es ist das erste Swing-Konzert des Jahres in Lindenberg. Der Förderverein der Kirche veranstaltet die Reihe.

Jeremie Gauthier. Quelle: Axel Lambrette

Für den Gitarristen Francois Giroux ist es nicht der erste Auftritt in Lindenberg. Er war in den vergangenen Jahren schon dreimal eingeladen, jedoch jedes Mal mit unterschiedlichen Bands: „Es ist für mich eine Ehre und jedes Mal ein großes Vergnügen. Das Publikum in Lindenberg ist toll und die Leute sind herzlich. Und dazu gibt’s leckeren Kuchen”, sagt Francois Giroux.

So ist es: Denn schon ab 15 Uhr gibt es selbst gebackenen Kuchen und Kaffee im Pfarrhaus neben der Kirche. Das eigentliche Konzert in der Kirche beginnt dann um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind jedoch erwünscht. Sie werden für die dringend notwendige Renovierung der Kirche verwendet, die im nächsten Jahr beginnen soll.

Von Bernd Atzenroth

Prignitz Interview zur Bürgermeisterwahl in Gumtow - Veränderungen brauchen Ideen und Mut

In der Gemeinde Gumtow ist am 29. Mai Bürgermeisterwahl. Amtsinhaber Stefan Freimark (SPD) aus Kunow, der Zarenthiner Mario Ungewiß (CDU) sowie Uwe Zimmermann als Einzelkandidat sind für den hauptamtlichen Posten nominiert. Die MAZ stellt die drei Kandidaten und ihre Ziele vor.

06.05.2016
Prignitz Diskussion in Heiligengrabe zur Windkraft in der Hohen Heide - Pritzwalk: Fürs Volksbegehren getrommelt

Das Volksbegehren gegen weitere Windräder in Brandenburg läuft auf hohen Touren. Am Mittwoch gibt es zum Thema eine Diskussionsrunde in Heiligengrabe. Derweil sammelten die Windkraftgegner aus der Hohen Heide am 1. Mai in Pritzwalk 75 Unterschriften für das Volksbegehren.

06.05.2016
Ostprignitz-Ruppin Projekte im Verkehrsplan vermisst - Brief aus Neuruppin an Dobrindt

Mit einem Brief hat sich der Vorstand der Regionalen Planungsgemeinschaft Prignitz-Oberhavel an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) gewandt. Grund ist der Entwurf des Verkehrswegeplanes. In dem Papier vermisst die Planungsgemeinschaft acht Projekte, darunter die Anbindung des Prignitz-Expresses ins Berliner Stadtzentrum.

06.05.2016
Anzeige