Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Tagesbereitschaft nach wie vor ein Problem
Lokales Prignitz Tagesbereitschaft nach wie vor ein Problem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 26.03.2016
Heiko Wulff (M.) bekam die Treuemedaille in Bronze. Quelle: Foto: FISCHER
Anzeige
Spiegelhagen

Zu 31 Einsätzen und damit vier mehr als im Jahre 2014 wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr des Perleberger Ortsteils Spiegelhagen im vorigen Jahr alarmiert. Das war jetzt von Wehrführer Holger Schelle bei einer gemeinsamen Versammlung der Wehr und ihres Fördervereins zu erfahren.

Zu den 16 Löscheinsätzen bei Bränden zählte der beim Großbrand in der Firma Haack in Perleberg gleich am Jahresanfang. Um vom Sturm gefällte Bäume von einer Straße zu beräumen, rückten die Blauröcke fünfmal aus, zur technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen und Pkw-Bränden sechsmal.

Hauptbrandmeister Schelle ging auf das nach wie vor bestehende Problem ein, die Einsatzbereitschaft am Tage zu gewährleisten, weil viele der 17 Aktiven auswärts arbeiten. Er betonte: „Es wird auch immer schwieriger, neue Mitglieder für die Feuerwehr zu gewinnen. Meine Erfahrung ist: Entweder die Angesprochenen haben keine Zeit oder keine Lust, sich ehrenamtlich zu betätigen. Umso wichtiger ist es, die Arbeitgeber zu überzeugen, die Feuerwehrangehörigen in ihrer Firma für Einsätze freizustellen.“ Vorbildlich in dieser Hinsicht seien die Firmen Prosch, JKS Metallverarbeitung, Schweinezucht Cord-Kruse, Schröder-Transporte und Autohaus Tillack sowie die Stadt Perleberg. Der Wehrführer machte auf fehlende Signalblitzer zur Absicherung der Einsatzstellen und die dringliche Instandsetzung der beiden Löschteiche in Spiegelhagen aufmerksam.

Perlebergs Vizebürgermeisterin sprach Dank aus

Als Vorsitzende des Fördervereins berichtete Regina Bausemer, dass der Verein im Jahre 2015 Geld für den Kauf von Bekleidung und Aluminium-Transportboxen zur Verfügung gestellt hatte. In diesem Jahr wurden bereits Handlampen angeschafft, ein Budget für weitere Ausstattung der Einsatzkräfte ist eingeplant. Derzeit hat der Förderverein 78 Mitglieder.

Den Dank der Stadt Perleberg für ihre wichtige ehrenamtliche Tätigkeit sprach Vizebürgermeisterin Ute Brüggemann den Kameraden aus. Uwe Schleich, im Ordnungsamt für Brandschutz zuständig, teilte den Kameraden mit, dass die Wehr demnächst schon einmal zwei der vier gewünschten Signalblitzer bekommen wird.

Starken Applaus gab es schließlich für den stellvertretenden Wehrführer Heiko Wulff, als dem Brandmeister von Ute Brüggemann und Holger Schelle die Feuerwehr-Bronzemedaille für 20 Jahre treue Dienste überreicht wurde.

Von Ulrich Fischer

Prignitz Kreiskrankenhaus vergibt kostenlose Beratungstermine - Schilddrüsenwoche in Perleberg

Schilddrüsenerkrankungen habe die Ausmaße einer Volkserkrankung. Doch sind Störungen der Schilddrüsenfunktion schwer zu erkennen. Das Kreiskrankenhaus Perleberg will daher mit einer speziellen Schilddrüsenwoche im April aufklären und beraten.

26.03.2016

Das Dannenwalder Urgestein Hans Merten hat in seinem Heimatort ein Bauernmuseum zusammengetragen und öffnet es für Besucher. Alte bäuerliche Gerätschaften finden sich darin, aber auch Küchenutensilien und alte Dokumente. Der Raum in der Scheune ist eigentlich viel zu klein für die Sammlung.

26.03.2016
Prignitz Nach drei Monaten Zusammenarbeit im Standes- und Meldeamt - Groß Pankow und Pritzwalk zufrieden

Wie in einer guten Ehe läuft die Zusammenarbeit im gemeinsamen Einwohnermelde- und Standesamt von Groß Pankow und Pritzwalk. Seit Jahresbeginn werden beide in Regie der Stadt Pritzwalk geführt. Die Bürger haben laut den Bürgermeistern nur Vorteile. Pendler nach Perleberg nutzen etwa Termine in Groß Pankow für den Amtsbesuch.

25.03.2016
Anzeige