Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Tempo 30 für Lkw in Pritzwalk

Befristet für ein Jahr Tempo 30 für Lkw in Pritzwalk

Darum hat die Stadt Pritzwalk sich lange bemüht: Seit kurzem herrscht für Lkw Tempo 30 in der Havelberger Straße. Die untere Verkehrsbehörde hat dem Wunsch entsprochen, um die lärmgeplagten Anwohner zu beruhigen. Zunächst ist das Tempolimit ein Jahr lang gültig.

Voriger Artikel
Ohne Aufenthaltsgenehmigung unterwegs
Nächster Artikel
Woidke plaudert aus seinem Leben

In der Havelberger Straße gilt Tempo 30 für Lkw.

Quelle: Andreas König

Pritzwalk. Vielen Kraftfahrern wird das unscheinbare Schild gar nicht aufgefallen sein: Seit ein paar Tagen gilt für Lastkraftwagen in der Havelberger Straße in Pritzwalk ein Höchstgeschwindigkeit von 30 Kilometern pro Stunde. Damit wird eine langjährige Forderung der Anwohner erfüllt, wenn vielleicht auch nicht in dem erhofften Umfang. „Bisher waren solche Anträge der Stadt ja immer abgelehnt worden“, sagt Heiko Möbius vom Bereich Straßenwesen der Stadtverwaltung Pritzwalk. Die untere Verkehrsbehörde beim Landkreis Prignitz habe die Ansinnen stets abgelehnt. Bis jetzt. „Wir haben eine verkehrsrechtliche Anordnung, nach der in der Havelberger Straße vor dem Bahnübergang auf Höhe Rathenaustraße bis zur Einmündung Parkstraße eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Kilometer pro Stunde herrscht“, erklärt Heiko Möbius. Allerdings gelte diese Regelung nur für Lastkraftwagen mit einem Gewicht von über 3,5 Tonnen. Pkw, die auf dem Kopfsteinpflaster ebenfalls für eine nicht unerhebliche Geräuschkulisse sorgen, sind von dem Tempolimit nicht betroffen. Anwohner der Havelberger Straße haben sich bislang vergeblich für eine generelle Tempo-30-Regelung ausgesprochen. „Die jetzige Anordnung ist ein Kompromiss, seitens der Verkehrsbehörde, um etwas Ruhe in die Diskussion zu bringen“, sagt Heiko Möbius. Vor allem aber ist sie auf ein Jahr befristet. Danach soll erneut überprüft werden, ob die zulässige Höchstgeschwindigkeit für Brummis an dieser Stelle gedrosselt werden muss.

Experten zweifeln am Betstand der Regelung. Bei Messungen mit dem Geschwindigkeitskontrollgerät „Smiley-Tafel) sei eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 33 Kilometern pro Stunde ermittelt worden. Davon ist die neue Regelung für Lkw nicht weit entfernt. Zudem kann man in der doch recht holprigen Havelberger Straße gar nicht sehr viel schneller fahren, will man nicht einen Aufsetzer riskieren. Dennoch will die Stadt ihre Datenbasis verbreitern. Die Smileytafel soll erneut in der Havelberger Straße und an anderen Brennpunkten zum Einsatz kommen.

Am Donnerstagnachmittag näherte sich ein Lkw dem Schild und bremste ab – die Schranken des Bahnübergangs waren unten.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg