Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Teurer Hundekauf

Prignitz: Polizeibericht vom 8. Januar Teurer Hundekauf

Eine junge Frau aus Pritzwalk ist jetzt beim Kauf eines Hundes über das Internet betrogen worden. Sie hatte sich einen Vierbeiner ausgesucht, der in Kamerun zu Hause war und von dort aus auch angeboten wurde. Nach mehreren geleisteten Überweisungen über einen Internet-Finanzdienstleister erstattete sie schließlich Anzeige.

Voriger Artikel
Knieper pur, als Knödel oder Schokolade
Nächster Artikel
Pritzwalk: Austausch für Ausbildungsbetriebe


Quelle: dpa

Prignitz, Pritzwalk: Viel Geld für einen Hund.  

 

Eine junge Pritzwalkerin kaufte im Internet einen Hund und überwies dazu nach Kamerun über den Finanzdienstleister Western Union den geforderten Betrag von 200 Euro. Daraufhin erhielt sie eine weitere Zahlungsaufforderung über 280 Euro, die für Gebühren und einen Transportbehälter fällig wären. Nachdem sie auch diesen Betrag überwiesen hatte, erhielt sie eine dritte Zahlungsaufforderung für Gebühren und eine Versicherung über 645 Euro. Diesen Betrag überwies die junge Frau nicht mehr, sondern erstattete Anzeige wegen Betruges. Die Kripo ermittelt.

Wittenberge: Ukrainer aus Haft entlassen

Die beiden mutmaßlichen Ladendiebe aus der Ukraine, die am Mittwoch vorläufig festgenommen worden waren, nachdem sie in einem Markt in der Lenzener Straße in Wittenberge Zigaretten- und Batteriepackungen mitgehen lassen wollten, wurden am Donnerstag in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen. Zuvor waren sie vernommen worden. Einer der beiden räumte dabei die Tat ein. Der Pkw wurde ihnen nach ihrer Entlassung wieder überlassen. Die Kennzeichen erhielten sie nicht zurück. Die Ermittlungen dauern an.

Putlitz: Sattelzug kommt von Autobahn ab

Ein 30-jähriger polnische Fahrer eines Sattelzugs DAF ist am Freitag gegen 3 Uhr auf der B 24 von der Fahrbahn abgekommen. Der Mann war mit seinem Fahrzeug in Richtung Hamburg unterwegs, als der Lkw zwischen den Anschlussstellen Putlitz und Suckow offenbar aufgrund unangepasster Geschwindigkeit (Glätte) nach links von der Fahrbahn abkam und auf zirka 50 Metern die Mittelschutzplanke touchierte. Es entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro.

Unbesandten: Zwei Einbrüche im Dorf

In der Zeit vom 4. bis 7. Januar brachen unbekannte Täter in ein Nebengebäude eines Hotels in Unbesandten ein und stahlen daraus zwei Fahrräder. Weiterhin wurde bei einem in der Nähe befindlichen Einfamilienhaus das Fenster aufgehebelt. Im Inneren beschädigten die Diebe Möbel. Ob etwas gestohlen wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Zur Schadenshöhe liegen bisher noch keine Angaben vor.

Perleberg: Auffahrunfall auf der B 5

Eine 59-jährige Toyota-Fahrerin bemerkte am Donnerstag zu spät, dass der vor ihr fahrende Mitsubishi verkehrsbedingt abbremsen musste und fuhr auf. Der Unfall ereignete sich in der Dobberziner Straße in Perleberg. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Personen wurden nicht verletzt. Schaden: zirka 4500 Euro.

Wittenberge: Unaufmerksamer Kia-Fahrer

Der 76-jährige Fahrer eines Kia ist am Donnerstag gegen 7.35 Uhr in der Wittenberger Parkstraße auf einen stehenden Toyota aufgefahren. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der Schaden beläuft sich auf zirka 1000 Euro.

Bernheide: Von der Fahrbahn abgekommen

Ein Augenblick der Unaufmerksamkeit genügte am Freitag gegen 2 Uhr, dass die 54-jährige Fahrerin eines Opel mit ihrem Wagen von der B 195 abkam und neben der Straße liegen blieb. Die Frau war auf dem Weg von Lenzen nach Bernheide. Das Fahrzeug blieb fahrbereit. Am Pkw entstand ein Schaden von zirka 1000 Euro.

Lanz: Lkw fährt gegen Baum

Ein Lkw Iveco ist am Freitag gegen 3.30 Uhr auf der B 195 von der Fahrbahn gerutscht. Der Laster war aus Lanz kommend in Richtung Wittenberge unterwegs. Beim Durchfahren einer Doppelkurve in Cumlosen verlor das Fahrzeug wegen des glatten Untergrunds die Bodenhaftung und prallte gegen einen Baum. Niemand wurde bei dem Unfall verletzt. Der Lkw blieb fahrbereit. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von zirka 600 Euro.

Hinzdorf/Kuhbier: Zwei Unfälle mit Rehen

200 Meter vor Scharleuk ist am Mittwoch gegen 18 Uhr ein Reh vor einen VW gelaufen. Der 57-jährige Fahrer des Wagens kam aus Hinzdorf und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Personen wurden nicht verletzt. Das Reh lief weiter. Am Pkw entstand ein Schaden von 1000 Euro.

Ein Ford ist am Freitag gegen 9.50 Uhr auf der B 189 zwischen Kuhbier und Groß Pankow mit einem Reh zusammengestoßen. Niemand wurde verletzt. Das Tier verendete an der Unfallstelle, der zuständige Jagdpächter wurde verständigt. Schaden: 1000 Euro.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg