Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Theaterworkshop als Zukunftswerkstatt

Präsentation an Wittenberges Montessori-Schule Theaterworkshop als Zukunftswerkstatt

Montessori-Schüler aus Wittenberge präsentierten die Ergebnisse eine Theaterworkshops. Es ging darum, wie die Kinder sich ihre Stadt wünschen.

Voriger Artikel
Hoffnung auf Kunstrasen in Pritzwalk wächst
Nächster Artikel
Paar zieht von Holland in die Prignitz

Die Kinder präsentierten ihre Nutzungsvorschläge für den Raum. Quelle: Jens Wegner

Wittenberge. Das Ergebnis eines viertägigen Theaterworkshops mit Kindern der Montessori-Schule in Wittenberge wurde am Freitag im ehemaligen Safari-Laden am Bismarckplatz präsentiert.

Der Schulleiter Peter Awe freute sich, dass das diesjährige Theaterprojekt verwirklicht werden konnte. Die Schauspielerin Barbara Maria Sava entwickelte zusammen mit den Kindern Ideen zum Thema Leerstand, bereitete Stücke und Requisiten vor und probte mit ihnen.

„Was gibt es schöneres, als einen leeren Raum mit dem Lachen von Kindern zu füllen?”, sagte sie und bezeichnete den Workshop auch als eine kleine Zukunftswerkstatt.

Zunächst stellten sich die 14 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren vor. Zu diesem Zweck fertigte jedes von ihnen ein Selbstbildnis an. Dazu hatten sie sich in Lebensgröße selbst porträtiert und ihre Werke an die Wand gehängt. Sie berichteten von ihrer Lieblingskleidung, davon, was sie am liebsten essen und erzählten von ihren weiteren Vorlieben. Dann folgte der Theaterteil: „Wir haben uns überlegt, was sich in diesem Raum abgespielt haben mag. Dazu wurden kleine Szenen entwickelt”, kündigte Sava was nun zu sehen war. Die Kinder mimten geschickt Begebenheiten wie sie sich in einem Tanzstudio, in einem Musikgeschäft, einem Schuhladen oder einem Einkaufszentrum abspielen würden. Sie machten sich Gedanken über den Raum, wie er genutzt werden könnte und skizzierten auf Tafeln Nutzungsmöglichkeiten wie etwa ein Café, einen Ruheraum, eine Tierklinik, ein Wetterraum, eine Malschule, eine Phantasiewelt und einen Safariraum.

„So wünsche ich mir Wittenberge”, klang es final aus 14 Kindermündern im Chor. Die zahlreich erschienenen Gäste applaudierten ihnen begeistert.

Von Jens Wegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg