Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Tiertransporter kippt um – 35 Schweine tot
Lokales Prignitz Tiertransporter kippt um – 35 Schweine tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 07.11.2016
35 Schweine mussten getötet werden. Quelle: dpa
Anzeige
Karstädt

Ein 34-Jähriger wollte Montagmittag gegen 12 Uhr auf der Landstraße 13 aus Richtung Karstädt kommend in Richtung Reetz kurz hinter Blüthen einen Lkw überholen. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er nach links ab, fuhr durch einen Straßengraben auf den Acker.

Der 41-jährige Fahrer des überholten Lkw kam vor Schreck rechts von der Fahrbahn ab. Sein Gegenlenken nutzte nichts. Der Lkw fiel auf die Seite. Der Fahrer konnte sich leicht verletzt aus dem Laster befreien und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Der Lkw hatte 180 Schweine geladen. 35 Schweine mussten getötet und damit von ihren Qualen erlöst werden. Die restlichen 145 Tiere wurden auf einen Ersatz-Lkw verladen.

Der Lkw des Unfallverursachers steckte im Acker fest und musste herausgezogen werden.

Den Schweinetransporter aufzurichten, war schwierig. Wegen einer Hochspannungsleitung verbot sich der Einsatz eines Kranes. Die Straße war auch am Nachmittag noch gesperrt.

Der Gesamtschaden wird auf 200.000 Euro geschätzt.

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg >

Von MAZonline

Prignitz Prignitz: Polizeibericht vom 7. November - Wittenberge: Taxifahrer vergisst Handbremse

Das wird teuer für den vergesslichen Taxifahrer: Weil er am Sonnabend um 0.55 Uhr die Handbremse des Taxis in Wittenberge nicht anzog, als er einen Gast aussteigen ließ, rollte der Wagen gegen einen Poller in der Straße Hinter den Planken. Gesamtschaden: 3500 Euro.

07.11.2016
Potsdam MAZ zu Hause ... im Schlaatz - Graffitikunst am Trafohäuschen

Die Geschichte der Potsdamer Graffitifirma Art-Efx begann 1997 mit einem internationalen Sprayerwettbewerb im Schlaatz. Als „Urban Youth“ begannen sie damals mit der künstlerischen Gestaltung von Häuserwänden. 2003 als Art-Efx neu gegründet, entdeckten sie die Gestaltung von Trafohäuschen als neues Geschäftsfeld. Mittlerweile sind sie international unterwegs.

07.11.2016

Die Feuerwehr wurde Freitagnachmittag in Karstädt alarmiert. Ein 12-Jähriger hatte mit benzin experimentiert. Das ging gründlich schief.

06.11.2016
Anzeige