Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Tischkicker-WM in der Moorscheune Boberow
Lokales Prignitz Tischkicker-WM in der Moorscheune Boberow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 01.02.2019
Ein Pokal wartet auf die Siegermannschaft der Boberower Tischkicker-WM. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Boberow

Spannung pur, höchste Konzentration und Hochleistungssport, im nicht ganz so ernst gemeintem Sinne, sind am Samstagabend in der Moorscheune in Boberow garantiert. Zur inoffiziellen Weltmeisterschaft im Tischkicker trifft sich dort die Prignitzer Tischkickerszene.

In einer Zwei- bis Dreimannbesetzung, darunter auch Damen, kämpfen die Mannschaften zunächst im Gruppenmodus um den Einzug in die Ko-Runden bis hin zu den Viertel-, Halb- und Finalspielen.

18 Mannschaften sind schon dabei

„Und auch wenn das Niveau in den letzten Jahren immer besser geworden ist, sollte man nicht vergessen, dass das ganze Ding ein Spaßturnier ist“, betont Veranstalter Christian Ebert und freut sich auf einen grandiosen Wettbewerb.

Aktuell sind 18 Mannschaften bei der Tischkicker-WM angemeldet. „Damit liegen wir im Durchschnitt der letzten Jahre. Auf 24 Mannschaften können wir aber noch aufstocken“, so Ebert.

Anmeldungen sind noch möglich

Los geht es um 18 Uhr in der Moorscheune. Das Training zum Warmspielen beginnt zwei Stunden vorher. Auch Publikum ist gern gesehen. Anmeldungen für die Mannschaften sind noch kurzfristig unter 038781/429599 möglich. Die Startgebühr beträgt 5 Euro pro Mannschaft.

Von Marcus J. Pfeiffer

Die Mitglieder des Ernährungsrates Prignitz-Ruppin wollen zeigen, wie die Verpflegung regional, frisch und nachhaltig gestaltet werden kann. Dazu gibt es ein Modellprojekt. Es wird am Donnerstag vorgestellt.

01.02.2019

Die Sanierungsarbeiten an der ehemaligen Kunower Schule kommen voran. Im Inneren des Hauses werden nasse und verschimmelte Wände entfernt. Die Streuobstwiese ist mit 200 Bäumen auf dem Sportplatz angelegt worden.

01.02.2019

Zur Samentauschbörse nach Lenzen zog es am Sonntag zahlreiche Hobbygärtner. Die Organisatoren waren überrascht von dem riesigen Interesse. Als nächstes wird es an gleicher Stelle eine Pflanzentauschbörse geben.

28.01.2019