Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Tödliches Ende eines Angelausflugs

62-Jähriger ertrinkt in See bei Wittenberge Tödliches Ende eines Angelausflugs

Bei Wittenberge ist es am Dienstag ein 62-jähriger Angler bei dem Versuch seine Angelrute aus dem See zu holen gestorben. Nach Augenzeugenberichten, schwamm der Mann einige Meter der Angel hinterher und versank dann im Wasser. Die Polizei vermutet, dass ein Fisch die Angel immer weiter aufs Wasser zog.

friedensteich, wittenberge 53.0040019 11.7308693
Google Map of 53.0040019,11.7308693
friedensteich, wittenberge Mehr Infos
Nächster Artikel
Lipödem-Patientin fasst neuen Lebensmut


Quelle: dpa-Zentralbild

Wittenberge. Ein Angler ist am Dienstag in einem See in Wittenberge (Prignitz) ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen ertrank der 62-Jährige am Morgen bei dem Versuch, seine Rute aus dem Wasser des Friedensteichs zu fischen, wie ein Polizeisprecher berichtete. Vermutlich habe zuvor ein Fisch die Angel weggezerrt.

Ein Zeuge beobachtete, wie der 62-Jährige mehr als 20 Meter weit hinausschwamm und dann unterging. Er sprang ihm hinterher, konnte ihn aber nicht mehr ausmachen.

Ein weiterer Zeuge entdeckte den Angler kurz darauf leblos im Schilf. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg