Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Torsten Uhe ist neuer Landrat in der Prignitz
Lokales Prignitz Torsten Uhe ist neuer Landrat in der Prignitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:35 11.05.2014
Quelle: dpa
Pritzwalk/Pelerberg

Der künftige Prignitzer Landrat heißt Torsten Uhe. Mit einem in dieser Höhe kaum erwarteten Sieg entschied der Kandidat der SPD, der jedoch ohne Parteibuch ist, am Sonntag die Landratswahl für sich. Es war das erste Mal, dass die Prignitzer den Mann an der Spitze der Kreisverwaltung direkt wählen konnten. Zum ersten Mal konnten auch Jugendliche ab 16 Jahren mitwählen.

Mit 64,1 Prozent distanzierte Uhe seine Konkurrenten deutlich: Andreas Giske (CDU) kam auf 26,4 Prozent, Uwe Michael Neumann (FDP) auf 2,6 Prozent. Einen Achtungserfolg erzielte Einzelbewerber Knut Kuhnert, der 6,9 Prozent der Stimmen für sich verbuchte. Die Wahl war am Sonntag bei wechselhaftem und stürmischen Wetter sehr schleppend verlaufen, die Wahlbeteiligung lag bei nur 34,8 Prozent.

Das vorläufige Endergebnis

Anzahl der Stimmen

Anteil

Wahlberechtigte

69.030

Wähler/innen

24.031

34,8%

Gültige Stimmen

24.031

Torsten Uhe (SPD

15.237

64,1% 

Andreas Giske (CDU)

6.267

26,4%

Knut Kuhnert (EB Kuhnert)

1.646

6,9%

Uwe Michael Neumann (FDP)

621

2,6%

"Ich kann das gar nicht glauben", sagte Torsten Uhe am Sonntagabend. Wie viele andere auch hatte er eine Stichwahl erwartet. "Das ist ein überwältigender Sieg, für den ich mich bei allen Prignitzern bedanke", sagte der neue Verwaltungschef. Uhe gelang das Kunststück, im ersten Wahlgang von den Bürgern direkt gewählt zu werden. Das gab es in Brandenburg bislang nicht. 

Die Wahl wurde im Vorfeld  auch als ein Barometer betrachtet, inwieweit die Bürger zu ihrem Landkreis stehen. Dessen Zukunft wurde immer wieder in Frage gestellt. "Das ist ein starkes Signal an die Landesregierung", schätzte der Sieger ein. "Die Prignitz ist ernst zu nehmen, mit der Prignitz ist zu rechnen." Der Landtagsabgeordnete Thomas Domres (Linke) sagte: "Die Prignitz hat mit diesem Ergebnis Geschichte geschrieben." Ausschlaggebend für den Erfolg Torsten Uhes sei eine breite Unterstützung für den Parteilosen gewesen.

Sein Amt tritt Torsten Uhe am 1. August an. Hans Lange scheidet dann aus gesundheitlichen Gründen aus. Am Montag will Uhe in Wittenberge bei der von der MAZ mitorganisierten Tour de Prignitz aufs Rad steigen.

Premiere: Landrat im ersten Wahlgang siegreich

  • Zum ersten Mal seit der Einführung der Direktwahl in Brandenburg im Jahr 2010 hat sich ein Landratskandidat im ersten Wahlgang durchgesetzt.
  • Für den Wahlsieg ist nicht nur die absolute Mehrheit nötig, es gilt auch ein Quorum: Der Sieger muss mindestens 15 Prozent aller Wahlberechtigten auf sich vereinigen.
  • Bei den acht anderen Wahlen seit 2010 wurde der Landrat nur zweimal direkt, nämlich in der Stichwahl gewählt. In sechs Fällen wurde das Quorum selbst bei der Stichwahl verfehlt. Deswegen entschied danach der jeweilige Kreistag über den Landrat.
  • Das Quorum ist als Hürde umstritten. FDP und Grüne wollen es abschaffen.

MAZonline/Michael Beeskow

» Die amtlichen Ergebnisse aller Stimmbezirke

Mehr zum Thema
Prignitz Torsten Uhe dominiert die Landratswahl - Durchmarsch im ersten Wahlgang

"Ich kann das gar nicht glauben", sagt Torsten Uhe nach seiner Wahl zum neuen Landrat der Prignitz. Er hatte sich wie seine Mitbewerber bereits auf eine Stichwahl vorbereitet. Umso größer war die Freude im Perleberger Stadtcafé, als das Ergebnis bekannt wurde.

11.05.2014
Prignitz Landratswahl in der Prignitz - Die Ära Hans Lange geht zu Ende

Sein Motto: "Mit den zehn Geboten schafft man alles". Der Prignitzer Landrat Hans Lange (CDU) scheidet nach 21 Jahren aus dem Amt. Er steht für eine der ersten rot-schwarzen Koalitionen.

10.05.2014

Ein gewisses Wahl-Neuland betreten die Prignitzer am Sonntag. Erstmals dürfen die Bürger selbst entscheiden, wer künftig als Landrat das Sagen im Kreis haben soll. Bislang lag die Wahlentscheidung stets in den Händen der Kreistagsabgeordneten.

10.05.2014
Prignitz Landratswahl in der Prignitz - Die Ära Hans Lange geht zu Ende

Sein Motto: "Mit den zehn Geboten schafft man alles". Der Prignitzer Landrat Hans Lange (CDU) scheidet nach 21 Jahren aus dem Amt. Er steht für eine der ersten rot-schwarzen Koalitionen.

10.05.2014

Ein gewisses Wahl-Neuland betreten die Prignitzer am Sonntag. Erstmals dürfen die Bürger selbst entscheiden, wer künftig als Landrat das Sagen im Kreis haben soll. Bislang lag die Wahlentscheidung stets in den Händen der Kreistagsabgeordneten.

10.05.2014
Prignitz Dessower Brauereimuseum lässt Markenzeichen des Ortes wieder aufleben - Dampfmaschine ohne Kessel

Über Jahrhunderte wurde in Dessow qualitativ hochwertiges Bier gebraut. Mittlerweile ist aus der Brauerei ein Museum entstanden. Die Dessower Interessengemeinschaft will nun mit alten Videos an die Zeiten erinnern, in denen der Gestensaft noch sprudelte.

12.05.2014