Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
Tour de Prignitz
Glöwen
Der Imbiss „Grillette“ in Glöwen wurde umgesetzt, weil die alte Kaufhalle abgerissen werden soll.

Die seit Jahren leerstehende Kaufhalle in Glöwen soll angerissen werden. Am Wochenende setzte die Betreiberin des vor der Ruine stehenden Imbiss „Grillette“ ihren Kiosk auf die andere Straßenseite um, weil der neue Eigentümer Baufreiheit braucht. Was er mit dem Grundstück vorhat, das er bei einer Zwangsversteigerung erworben hat, war bisher nicht in Erfahrung zu bringen.

  • Kommentare
mehr
Bendelin
Gegen neue Windkraftanlagen: Jochen Gebhardt aus Zichtow.

Am geplanten Windeignungsgebiet „Netzow-Söllenthin-Vehlin“ scheiden sich die Geister. Während Flächeneigentümer und Gemeindeverwaltung es befürworten, lehnen es Einwohner ab. Die Größe des jetzt vorliegenden Entwurfs resultiert daraus, dass die Gemeinde Plattenburg ein Gebiet um Zichtow zusätzlich beantragt hat.

  • Kommentare
mehr
Sadenbeck
Die Sadenbecker hatten sich für den Pausenempfang richtig viel ausgedacht.

Sadenbeck kann Pause: Bei der Tour de Prignitz erhielt das Dorf den gerechten Lohn für den tollen Empfang – die 1000 Euro sollen im kommenden Jahr ein großes Fest ermöglichen. Damit soll auch eine abgerissene Tradition wieder aufgenommen werden, denn bis vor ein paar Jahren gab es noch Sadenbecker Oktoberfeste.

  • Kommentare
mehr
Teilnehmerrekord und Punkterekord
Holger Kippenhahn (M.) nahm mit Sarah Wegwart den Siegerpreis entgegen. Überreicht wurde er von (4. bis 1. v. r.) Regina Sander (AOK), Petra Hansel (Antenne), Martin Brödder (VR-Bank) und Benjamin Schrader (MAZ). Links Wittenberges Bürgermeister Oliver Hermann.

Der Radlerrekord ist geknackt: 5216 Teilnehmer machten bei der 20. Tour de Prignitz mit. Heiligengrabe wurde Toursieger mit Rekordpunktzahl, und Sadenbeck gewann den Pausenpreis. Wittenberge sicherte sich mit einem originellen Empfang mit Anspielungen auf das Reformationsjahr den zweiten Platz im Städtespiel. Damit ging eine außergewöhnliche Tour zu Ende.

mehr
Wittenberge
Mitten im Publikum: Johannes Oerding steigt von der Elblandbühne herab zu seinen Fans.

Mit einem zu Recht umjubelten Konzert ging am Sonnabend die 20. Tour de Prignitz in Wittenberge zu Ende. Stargast Johannes Oerding überzeugte mit wandlungsfähiger Stimme, großem Repertoire und Ansagen, die das Publikum verstand. Auch die Vorband Bell, Book and Candle überzeugte die mehr als 2 000 Zuschauer auf dem Gelände der Alten Ölmühle.

mehr
Vehlin
In Vehlin wurde am Sonnabend vor der Dorfkirche pausiert.

So viele Menschen sieht das Gumtower Dorf Vehlin in seiner Geschichte so bald garantiert nicht wieder: Am Sonnabend erfolgte dort die Mittagspause der 6. Etappe der diesjährigen 20. Tour de Prignitz. Damit schnellte die Zahl der Menschen im Ort von den bisher 80 Einwohnern auf weit über 800 und verzehnfachte sich damit.

  • Kommentare
mehr
Bad Wilsnack
Bürgermeister Hans-Dieter Spielmann und historische Figuren begrüßten die Tour-Radler bei ihrem Kulturstopp in Bad Wilsnack.

Bei ihrem Kulturstopp in Bad Wilsnack erfuhren die Radler der Tour-de-Prignitz am Sonnabend, dass die Sanierung der Wunderblutkirche einen riesigen Schritt vorankommt: Es wurde endlich eine Ziegelei gefunden, die das historische Dach originalgetreu nachbilden kann. 85 000 Dachsteine sind nun in Auftrag gegeben.

mehr
Teilnehmerrekord zum Jubiläum
Teilnehmerrekord bei der Tour de Prignitz 2017.

Aus, aus, aus, die Tour de Prignitz 2017 ist aus. Nach sechs Etappen sind die Radler am Ziel in Wittenberge angekommen. Die Jubiläumstour ist so zu Ende gegangen, wie sie angefangen hat: Mit einem Rekord. Zudem jede Menge Spaß und tolle Aktionen zwischen Start und Ziel. Schön war’s. Herzlichen Glückwunsch an Heiligengrabe – und das Brautpaar in Wittenberge.

  • Kommentare
mehr

eb4ecca0-3954-11e7-9e9d-6eb3bfd7f061
Die 1. Etappe der Tour de Prignitz 2017

Es war ein Rekord-Auftakt zur Tour de Prignitz 2017. 1424 Radler machten sich am Montag auf den Weg von Wittenberge nach Perleberg. Die rund 50 Kilometer lange Strecke führte teilweise über den Elbdeich. Zwischenstopps gab es in Wustrow und Lanz.

Die Tour-Geschichte in Bildern

Im Oktober 1997 startete die erste Tour de Prignitz in Perleberg. Sehen Sie in unserer Galerie historische Bilder der Anfänge, wie sich die Tour entwickelt hat und wer heutzutage alles an der Rundfahrt teilnimmt.

wkda_adv1_ermitteln_336x280