Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Tour de Prignitz
Die 760 Teilnehmer auf der zweiten Etappe wurden überall herzlich empfangen
Die Tour de Prignitz verließ Pritzwalk über den Giesensdorfer Weg.

Ob an der Stadtausfahrt Pritzwalk, in Giesensdorf, Kuhsdorf, Groß Pankow oder Düpow oder an der Stadteinfahrt Wittenberge – überall erfuhren die Radler bei der 2. Etappe der Tour de Prignitz, welche Begeisterung sie auslösen. Die Prignitzer zeigte sich als gastfreundliches und herzliches Völkchen, sehr zur Freude der 760 Fahrer an diesem Tag.

mehr
Tour de Prignitz: Vorschau auf die 3. Etappe
Der Ursprung der Prignitz: Die Havelmündung in die Elbe.

Die dritte Etappe der Tour de Prignitz führt dahin, wo Elbe und Havel zusammenfließen. Und die Radler überqueren die Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt. Wir werfen einen Blick auf die Etappe vom Mittwoch und geben alle wichtigen Informationen dazu.

mehr
Extradruck der Ortschronik an Radler verteilt
Auch alte Landtechnik war zu bewundern.

Auf dem historischen Bauernhof im Perleberger Ortsteil Düpow konnten am Dienstag 760 Radler verschnaufen. Das lauschige Anwesen war mit viel Liebe für das Mittagsmahl der Gäste hergerichtet. Eigentümer Reiner Guhl freute sich über die Tourfahrer, die nicht nur der Musik lauschen, sondern auch alte Technik bewundern konnten.

mehr
Tour de Prignitz am Dienstag
Die Düpower Kirche wird mittags geöffnet sein.

Am Dienstag startet in Pritzwalk die zweite Etappe der Tour de Prignitz. Die hält gleich am Anfang eine Schwierigkeit parat, ist danach aber sehr leicht zurückzulegen. Hier schon einmal eine Vorschau auf das, was Sie am heutigen Dienstag bei der Etappe von Pritzwalk nach Wittenberge erwartet.

 

mehr
Gelungener Start mit 700 Fahrern
Rund 700 Radler sind am Montag an den Start gegangen.

Bilderbuchstart für die Tour de Prignitz 2016. Am Montag sind 700 Radler auf die erste Etwappe von Meyenburg nach Pritzwalk gegangen. Am Zielort sind die Radler gebührend empfangen worden. Wir blicken auf den ersten Tag zurück und zeigen die besten Fotos.

mehr
Tour de Prignitz
Einfahrt der Tour-Gladiatoren. auf den Pritzwalker Markt.

Erste Etappenparty der Tour der Prignitz war ein harter Kampf für die Gastgeberstadt. Meyenburg spielte dabei seine Erfahrung aus und liegt nach dem ersten Tour-Tag vorne.

mehr
700 Radler auf der 1. Etappe
Und auf geht’s: Start am Schloss in Meyenburg.

Die 19. Tour de Prignitz läuft! Von der etwas unbeständigen Wetterlage ließen sich die Radler nicht beeindrucken – gleich 700 stiegen in Meyenburg aufs Rad. Und siehe da: Mit jedem Kilometer wurde das Wetter besser. Es war eine Etappe, bei der alles in bestem Sinne rollte.

mehr
Kulturstopp in Seddin
Zwei Radlerinnen tanken die erste Pausensonne:Für Aufwärmtrainerin Steffi Diete (l.) ist es die erste Tour, die sie komplett mitfährt.

Beim Start in Meyenburg hatte es noch leicht geregnet, doch dann kam bald die Sonne heraus und begleitete die Fahrer der Tour de Prignitz. Den Kulturstopp gab es nach 38 Kilometer. Da genossen einige die Musik am Rande, andere die Sonne und alle zusammen die großartige Willkommensatmosphäre.

mehr

Die Tour-Geschichte in Bildern

Im Oktober 1997 startete die erste Tour de Prignitz in Perleberg. Sehen Sie in unserer Galerie historische Bilder der Anfänge, wie sich die Tour entwickelt hat und wer heutzutage alles an der Rundfahrt teilnimmt.

wkda_adv1_ermitteln_336x280
Anzeige