Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Tour de Prignitz
Kilometerlange Radlerbänder entlang der Elbe
Massen von Menschen nahmen an der dritten Etappe der Tour de Prignitz teil.

Das war fast rekordreif: 1149 Radler gingen in Wittenberge an den Start zur 3. Etappe der Tour de Prignitz. Auch die Fahrt wird vielen unvergessen bleiben: Es war eine wunderschöne Tour entlang der Elbe bis hin zur Mündung der Havel, bevor sich die Radler gen Bad Wilsnack wandten.

mehr
Tour de Prignitz in der Pilgerstadt
Die Radler schmetterten den Kanon dank Textzetteln sicher  mit.

Die Bad Wilsnacker begrüßten am Mittwoch 1149 Radler in ihrer Stadt und waren ihnen ein ausgezeichneter Gastgeber. Gleich zwei von fünf Bad Wilsnacker Chören sangen Lieder und riefen die Zuhörer zum Mitsingen auf. Aufregend ging es dagegen bei den einzelnen Spielen zu. Wieder konnten die Teilnehmerstädte ihre Punktestände verbessern.

  • Kommentare
mehr
Tour de Prignitz
Kulturstopp bei Ritter Kahlbutz

Die vierte Etappe startet am Donnerstag in Bad Wilsnack und führt nach Wusterhausen. Die rund 53 Kilometer lange Strecke hat es in sich. Zur Belohnung wartet auf die Fahrer aber auch ein absoluter Höhepunkt der Tour. Wir werfen einen Blick auf die vierte Etappe und haben alle Infos auf einen Blick.

mehr
MAZ-Video
Am Mittwoch sind die Tour-Radler in Wittenberge gestartet.

Seit Jahren schon zieht die Tour de Prignitz tausende Besucher und Fans an. Die Tour ist für den Landkreis längst eines der wichtigsten Ereignisse des Jahres geworden. Der MAZ-Video-Reporter hat sich bei der Tour in Wittenberge umgeschaut und umgehört und gefragt, warum die Tour so wichtig die Prignitz-Städte ist.

mehr
760 Radler bei der zweiten Etappe dabei
Gestern machten sich bereits 700 Radler auf den Weg. Heute sind es noch einmal 60 mehr.

Am Dienstagmorgen ist in Pritzwalk die zweite Etappe der Tour de Prignitz gestartet. 760 Fahrer haben sich von dort auf den Weg nach Wittenberge gemacht. 60 mehr als beim Auftakt am Montag. Wir blicken auf den zweiten Tag zurück und zeigen die besten Fotos.

mehr
Tourstopp in der Elbestadt
Die Wittenberger fuhren  alles auf,  was der Kostümfundus hergab. Das Kommando führte Piratenkapitän und Bürgermeister Oliver Hermann.

Ganz wie es sich für eine Stadt an einem berühmten Fluss mit Kontakt in den hohen Norden gehört empfingen die Wittenberger die Radler der Tour de Prignitz mit maritimem Charme. 760 Pedaleure feierten am Dienstag auf dem Gelände der Alten Ölmühle und erlebten dort ein wirklich buntes Fest.

mehr
Die 760 Teilnehmer auf der zweiten Etappe wurden überall herzlich empfangen
Die Tour de Prignitz verließ Pritzwalk über den Giesensdorfer Weg.

Ob an der Stadtausfahrt Pritzwalk, in Giesensdorf, Kuhsdorf, Groß Pankow oder Düpow oder an der Stadteinfahrt Wittenberge – überall erfuhren die Radler bei der 2. Etappe der Tour de Prignitz, welche Begeisterung sie auslösen. Die Prignitzer zeigte sich als gastfreundliches und herzliches Völkchen, sehr zur Freude der 760 Fahrer an diesem Tag.

mehr
Tour de Prignitz: Vorschau auf die 3. Etappe
Der Ursprung der Prignitz: Die Havelmündung in die Elbe.

Die dritte Etappe der Tour de Prignitz führt dahin, wo Elbe und Havel zusammenfließen. Und die Radler überqueren die Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt. Wir werfen einen Blick auf die Etappe vom Mittwoch und geben alle wichtigen Informationen dazu.

mehr

Die Tour-Geschichte in Bildern

Im Oktober 1997 startete die erste Tour de Prignitz in Perleberg. Sehen Sie in unserer Galerie historische Bilder der Anfänge, wie sich die Tour entwickelt hat und wer heutzutage alles an der Rundfahrt teilnimmt.

wkda_adv1_ermitteln_336x280