Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Erfrischende Kräutermischung für die Radler

Jabel Erfrischende Kräutermischung für die Radler

Kulturstopp bedeutet zumeist, sich in historischen Gebäuden umzusehen. Wer das am Donnerstag in Jabel tat, konnte für kurze Zeit der Hitze entfliehen. Noch viel begehrter aber war ein Spezial-Gebräu einer Familie aus dem Dorf. Viele fragten nach dem Rezept.

Voriger Artikel
Heiligengrabe gewinnt und gewinnt und gewinnt
Nächster Artikel
Fast wie bei der Tour de France

In Jabel gab es von Siegfried und Elke Bröcker „Selbstgebrautes“ aus Gartenkräutern und Apfelsaft.

Quelle: Matthias Anke

Jabel. Der Kulturstopp in Jabel wurde am Donnerstag allen Wünschen der durchgeschwitzten Radler gerecht: In der Kirche war es angenehm kühl. Und davor wartete nicht nur der Softeisstand, sondern auch Familie Bröcker.

Radler-Spezial-Gebräu aus allerlei Gartenkräutern

Bröckers schenkten ein Radler-Spezial-Gebräu aus, hergestellt aus allem, was der Garten an Kräutern so hergibt, und zwar von Löwenzahn über Giersch bis Pfefferminze, Zitronenmelisse und das Würzkraut Gundermann. „Gestern haben wir das mit Apfelsaft angesetzt und heute mit Sprudel aufgegossen. Frischer ging’s nicht“, verriet Siegfried Bröcker.

01d038ba-3bda-11e7-9e9d-6eb3bfd7f061

Tour de Prignitz 2017, Etappe 4 von Pritzwalk nach Heiligengrabe

Quelle: Bernd Atzenroth
4447c7c2-3be3-11e7-9e9d-6eb3bfd7f061

Tour de Prignitz 2017, Etappe 4 von Pritzwalk nach Heiligengrabe

Quelle: Bernd Atzenroth
Zuchtbulle Samson II

Zuchtbulle Samson II. war ein beliebtes Fotomotiv.

Quelle: Matthias Anke

Derweil informierte Sohn und Ortsvorsteher Tobias über Jabel (steht für kleines grünes Äpfelchen) und das Dorffest am 2. September mit Seifenkistenrennen. Und nebenan bekam ein preisgekrönter Zuchtbulle staunende Blicke: Samson II.

Von Matthias Anke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tour de Prignitz
eb4ecca0-3954-11e7-9e9d-6eb3bfd7f061
Die 1. Etappe der Tour de Prignitz 2017

Es war ein Rekord-Auftakt zur Tour de Prignitz 2017. 1424 Radler machten sich am Montag auf den Weg von Wittenberge nach Perleberg. Die rund 50 Kilometer lange Strecke führte teilweise über den Elbdeich. Zwischenstopps gab es in Wustrow und Lanz.

Die Tour-Geschichte in Bildern

Im Oktober 1997 startete die erste Tour de Prignitz in Perleberg. Sehen Sie in unserer Galerie historische Bilder der Anfänge, wie sich die Tour entwickelt hat und wer heutzutage alles an der Rundfahrt teilnimmt.

wkda_adv1_ermitteln_336x280