Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Tour de Prignitz Flotte Frauen in Telschow
Lokales Prignitz Tour de Prignitz Flotte Frauen in Telschow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 23.05.2016
Die Feuerwehrmädchen von Telschow beim Löschangriff nass.
Anzeige
Telschow

Mal Regen, mal Sonne: Die Mittagspause in Telschow bot den 700 Radlern, die am Morgen in Meyenburg zur 19. Tour de Prignitz aufgebrochen waren, so ziemlich alles, was der Wettergott zu bieten hatte.

Der Regen stoppte jedoch sofort, als die Jugendfeuer antrat, um mit einem Löschangriff zu unterhalten. Schließlich brachten die beiden Kindermannschaften – einmal der Mädchen und einmal der Jungen – selbst Wasser mit. Und das stellten die Mannschaften so schnell bereit, dass die Gäste schon beim Zuschauen atemlos wurden.

Mit den blauen Frauen vom Putlitzer Verein Wall 10 ließen sich auch Radler gerne fotografieren. Quelle: Claudia Bihler

Die waren auf dem Sportplatz von den Telschowern fulminant empfangen worden. Nicht nur dass die Sitzplätze wirklich für jeden reichten und zudem Strohballen für jene als „Bar“ dienten, die lieber im Stehen essen wollten.

Zum Mittagessen gabs Erbsensuppe

Alleinunterhalter Rolf Karbe sorgte für Musik mit dem Schifferklavier, aus Putlitz begrüßte die Blaufrau-Group vom Verein Wall 10 die Radler. Und die Frauen aus Telschow mischten sich mit großzügig beladenen Tabletts unter die Radler. Apfelschnitze, Melonenstücke und ein erfrischender Zitronentrunk waren im Angebot, letzterer natürlich ohne Alkohol, wie die Frauen betonten. Zudem gab’s frischgebackenen Streuselkuchen auf die Hand: Die Radler griffen gerne zu. Schon allein, um sich die Wartezeit bis zur Erbsensuppe zu verkürzen, die Tour-Caterer Lukullus für diesen Tag zubereitet hatte.

Unterwegs trafen sich die Radler, die seit vielen Jahren regelmäßig bei der Tour de Prignitz dabei sind. Unter denen, die seit vielen Jahren regelmäßig durch die Prignitz touren, waren unter anderem die beiden Ekkehards: Ekkehard Walter und Ekkehard Dittrich standen sich ursprünglich auf dem Handballfeld als Gegner gegenüber, seit nunmehr zehn Jahren radeln sie gemeinsam.

Von Claudia Bihler

Am heutigen Montag beginnt die Tour de Prignitz. Und gleich die erste Etappe ist ein regelrechter Klassiker. Von Meyenburg geht’s in rund 52 Kilometern nach Pritzwalk. Dazwischen gibt es einige Stopps. Bei uns erfahren Sie alle wichtigen Informationen zur ersten Etappe und zur Tour de Prignitz.

23.05.2016

Am Montag startet in Meyenburg die Tour de Prignitz. Für Radfahrer wohl eine der schönsten und angenehmsten Möglichkeiten, den Norden Brandenburgs kennenzulernen. Wir sagen, wie Sie teilnehmen können, wo die Tour entlangfährt und was Sie sonst wissen müssen.

21.05.2016

Die 19. Tour de Prignitz vom 23. bis 28. Mai steht kurz bevor. Am Montag fällt der Startschuss in Meyenburg, die Siegerstadt des Vorjahres. Es ist eine leicht hügelige Tour, vor allem auf den letzten zwei Etappen – rund um Wittstock warten die höchsten Erhebungen der Rundfahrt.

19.05.2016
Anzeige