Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sonderzüge mit veränderter Abfahrtzeit

Frühere Abfahrt in Meyenburg am Schlusstag Sonderzüge mit veränderter Abfahrtzeit

Leicht verändert haben sich die Abfahrtzeiten für die Sonderzüge, die die Hanseatische Eisenbahn, in Putlitz ansässiges Personenbeförderungsunternehmen, während der Tour de Prignitz einsetzt – zumindest an einem Tag. Aber keine Angst: Es dürfte reichen, um vorher noch an der letzten Riesenpolonaise teilzunehmen.

Voriger Artikel
11.500 Kilometer plus 299,8 Kilometer
Nächster Artikel
Wunderwaffe gegen Muskelkater

Eine Riesenpolonaise 2014.

Quelle: Andreas König (Archiv)

Meyenburg. Die  Hanseatischen Eisenbahn bietet für Tour-Radler einen tollen Extra-Service an: Von Neustadt über Pritzwalk nach Meyenburg fährt am Montag, 1. Juni, ein Sonderzug, mit dem Tour-Radler rechtzeitig am Start zur ersten Etappe der diesjährigen Prignitz-Rundfahrt im Meyenburger Schlosspark sind. Wer aus Richtung Berlin mit dem RE2 planmäßig um 7.18 Uhr in Neustadt ankommt, kann dort in den ebenfalls planmäßigen Zug der Hanseatischen Eisenbahn einsteigen, der aber nicht wie sonst nur bis Kyritz fährt, sondern die gesamte Strecke über Pritzwalk bis Meyenburg bedient. Dieser Zug fährt um 7.45 Uhr in Neustadt ab und soll um 9.03 Uhr Meyenburg erreichen. In Pritzwalk, wo der Zug um 8.38 Uhr ankommt, werden Fahrgäste mitgenommen, die vorher mit dem RE6 aus Wittstock oder Wittenberge nach Pritzwalk gekommen sind.

Zug startet am Schlusstag in Meyenburg etwas früher

Auch am Schlusstag der Tour bringt die Hanseatische Eisenbahn die Menschen per Sonderzug wieder zurück von Meyenburg bis nach Neustadt. Allerdings ist die Abfahrtszeit hierfür etwas nach vorne gerückt: Abfahrt ist um 16.58 Uhr in Meyenburg, Ankunft um 18.12 Uhr in Neustadt mit Anschluss zum RE 2 nach Berlin. Aber keine Angst: Es dürfte reichen, um vorher noch an der letzten Riesenpolonaise teilzunehmen und mitzubekommen, wer die Tour gewonnen hat - der Bahnhof liegt nur wenige Gehminuten vom Schlosspark entfernt.

Für die Fahrten am 1. und 6. Juni stehen nach Angaben der Hanseatischen Eisenbahn ein Triebwagen mit Beiwagen mit etwa 150 Sitzplätzen und viel Platzkapazität für Fahrräder bereit. Beim Einladen der Fahrräder helfen Service-Kräfte des Unternehmens.

Von Bernd Atzenroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Das Lexikon zum Tour-Start

Am Montag um 10 Uhr startet in Meyenburg die 18. Tour de Prignitz. Mehr als 1000 Radler werden mit dabei sein. Wir beantworten alle wichtigen Fragen zur Tour von A wie Absicherung bis V wie Versorgung in unserem Lexikon. Und wir verraten, wie Sie noch dabei sein können.

mehr
Mehr aus Tour de Prignitz
Die Tour-Geschichte in Bildern

Im Oktober 1997 startete die erste Tour de Prignitz in Perleberg. Sehen Sie in unserer Galerie historische Bilder der Anfänge, wie sich die Tour entwickelt hat und wer heutzutage alles an der Rundfahrt teilnimmt.

wkda_adv1_ermitteln_336x280