Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Tour de Prignitz Tour de Prignitz startet – alles zur ersten Etappe
Lokales Prignitz Tour de Prignitz Tour de Prignitz startet – alles zur ersten Etappe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 23.05.2016
Die 1. Etappe der Tour de Prignitz im Überblick.  Quelle: Katharina Ibendorf
Anzeige
Meyenburg

 Bei der ersten Etappe erwartet die Fahrer gleich zu Beginn ein ständiges, aber leichtes Auf und Ab. Die Route ist gut befahrbar.

Alle wichtigen Informationen auf einen Blick:

Start: um 10 Uhr im Meyenburger Schlosspark

Ausfahrt aus Meyenburg: Schlossrondell – Parkplatz am Schloss – Marktstraße – Plauer Straße – L 14

Mittagspause: gegen 11.15 Uhr in Telschow, Sportplatz, bei Km 16,2.

Kulturstopp: gegen 13.30 Uhr in Seddin  an der Kirche bei Km 38,1 (weitere Informationen finden Sie weiter unten)

Einfahrt nach Pritzwalk: Perleberger Straße – Perleberger Tor – Havelberger Straße – Grünstraße – Magazinplatz – Marktstraße – Markt

Ziel: um 15 Uhr auf dem Pritz­walker Marktplatz

Länge: 52,5 Kilometer

Abgabe der Fahrräder für den Rücktransport nach Meyenburg: im westlichen Teil der Marktstraße.

Abfahrt der Busse für den Rücktransport nach Meyenburg: um 17 Uhr an der Grünstraße in Höhe der Kirche.

Fahrradlager für Dauerradler: am Ende der Marktstraße auf dem Gelände der Volks- und Raiffeisenbank Prignitz.

Das Wetter: Am Morgen soll es bewölkt aber trocken sein. Am Mittag sieht es ähnlich aus. Die Temperaturen bewegen sich laut Deutschen Wetterdienst zwischen 19 und 23 Grad. Perfektes Radel-Wetter also. Am Abend könnten dann im Norden Gewitter aufziehen. Aber da ist die Tour-Etappe ja schon vorbei und die Fahrer erholen sich für den nächsten Tag.

Die Karte

Was Sie sonst noch wissen müssen

Man glaubt es kaum, aber Meyenburg liegt für Prignitzer Verhältnisse ziemlich hoch. So gesehen kann es an den ersten Tagen der diesjährigen Tour de Prignitz nur bergab gehen. Stimmt aber nicht, gleich zu Beginn erwartet die Radler ein ständiges leichtes Auf und Ab, ob bei Silmersdorf, Lockstädt, Tacken oder Tangendorf oder schließlich zum Schluss vor Horst und am Voßberg zwischen Kuhbier und Pritzwalk. Aber die Meyenburger sind als Tour-Gipfelstürmer der vergangenen beiden Jahre sicher gut dafür gerüstet. Sie durchqueren klassisches Tour-Terrain – in Meyenburg, Putlitz und Pritzwalk nahm die Euphorie für die Rundfahrt ihren Anfang. Gleich dreimal überqueren die Radler die A 24. Die buckligste Piste befahren sie wohl in Silmersdorf und Seddin, ansonsten ist die Route gut befahrbar.

Kulturstopp im Schatten des Glockenturms

Die Dorfkirche von Seddin. Quelle: Bernd Atzenroth

Von Bernd Atzenroth

Am Montag startet in Meyenburg die Tour de Prignitz. Für Radfahrer wohl eine der schönsten und angenehmsten Möglichkeiten, den Norden Brandenburgs kennenzulernen. Wir sagen, wie Sie teilnehmen können, wo die Tour entlangfährt und was Sie sonst wissen müssen.

21.05.2016

Die 19. Tour de Prignitz vom 23. bis 28. Mai steht kurz bevor. Am Montag fällt der Startschuss in Meyenburg, die Siegerstadt des Vorjahres. Es ist eine leicht hügelige Tour, vor allem auf den letzten zwei Etappen – rund um Wittstock warten die höchsten Erhebungen der Rundfahrt.

19.05.2016
Prignitz Förderverein hat sich einiges ausgedacht - Brügge: Kirchengebäude feiert Jubiläum

Ein Jubiläum gibt es in Brügge (Amt Meyenburg) zu feiern: Das Kirchengebäude wird 150 Jahre alt. Am Freitag wird es zum Ort fürs Kirchenkino, am Sonntag spielt hier die Kreismusikschule. Und im September findet hier die Landesveranstaltung zum Tag des offenen Denkmals statt.

21.05.2016
Anzeige