Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wittenberge gewinnt die Tour de Prignitz 2013

Elbestadt auf dem Siegertreppchen Wittenberge gewinnt die Tour de Prignitz 2013

Hauchdünn mit elf Punkten Vorsprung gewann die Elbestadt Wittenberge zum ersten Mal die Tour de Prignitz und gab damit dem Seriensieger Heiligengrabe das Nachsehen.

Voriger Artikel
Wie alles begann...
Nächster Artikel
Die 17. Tour de Prignitz beginnt

Heiligengrabe. Nach der Addition aller Punkte für Spiele, Radlerfeld, Empfangsspalier und Polonaise lagen beide Orte gleichauf bei 1800 Punkte. Entscheidend war die Jurybewertung, bei der Wittenberge 90 Punkte erhielt und Heiligengrabe 79. MAZ-Chefredakteur Thoralf Cleven und Antenne-Chefredakteurin Petra Hansel übergaben Wittenberges Bürgermeister Oliver Hermann den Siegerscheck über 5000 Euro.

Tour-Dritter wurde Wusterhausen, das sich ebenfalls erst nach dem Juryentscheid vor Bad Wilsnack setzte. Den fünften Platz belegte Meyenburg trotz einer tollen Jurybewertung, und Sechster wurde Pritzwalk.

Dafür konnten die Pritzwalker beim Entscheid im Pausenwettbewerb jubeln. Denn diesen entschied der Ortsteil Schönhagen nach einer sensationellen Mittagspause am Samstag denkbar knapp für sich. Die Schönhagener bekamen von der Jury 85 Punkte. Damit lagen sie vor Wutike (81 Punkte) und Lübzow (79 Punkte). Ortsvorsteher Ingo Michael war zu Tränen gerührt und bedachte in einer engagierten Ansprache auch alle anderen Pausenorte mit Lob.

Auch der Kulturstopp des letzten Tages der Tour de Prignitz 2013 war kaum zu überbieten. Vor der wunderschönen Kulturkirche in Bölzke spielte die 20-köpfige Jazz-Big-Band „Round Midlife“ aus Berlin. Die letzte Etappe selbst war ein weiteres Mal regenfrei, und mit Rückenwind kamen die Radler sogar angesichts vieler Hügel gut voran.

Zum Schluss wollte niemand so recht wahrhaben, dass diese Tour bereits wieder vorbei ist. Die nächste wiederum bietet etwas ganz Besonderes: Einen Start an der Elbe. (Bernd Atzenroth)

Alle Punkte im Überblick

Punkte und Spiele:

Meyenburgs Radler

Meyenburg schickte 564 Radler auf Tour 1000 Punkte

694 Radler wären nötig gewesen für die Höchstpunktzahl 1000.

AOK-Wasserschlacht

Heiligengrabe75 Punkte Spieler Heiligengrabe: Leon Greve und Colien Hackert.

Meyenburg 25 Punkte Spieler Meyenburg: Tim Grothe und Dominik Dähling

VR-Bank-Riesenboccia

Meyenburg 75 Punkte

Für Meyenburg spielte Falko Krassowski.

Heiligengrabe 75 Punkte

Für die Heiligengraber spielte Carolin Koll.

Durchgang 1: Heiligengrabe 0 – Meyenburg 1

Durchgang 2: Heiligengrabe 0 – Meyenburg 12

Gesamt: Heiligengrabe 0 – Meyenburg 13

Damit Sieg für Meyenburg.

Tour-Städtespiel

Meyenburg 25 Punkte

Starter: Philip Grothe, Tina Rätke, Thoimas Wichmann und Tim Grothe.

Heiligengrabe 75 Punkte

Starter: Christopher Ziegler, André Kloos, Gordon Detke und Tobias Becker.

Heiligengraber Empfang

Spalier 463 200 Punkte

137 Personen wären nötig gewesen für Höchstpunktzahl 200.

Polonaise 382 250 Punkte

137 Personen wären nötig gewesen für Höchstpunktzahl 250.

Tour-Statistik

Radler gesamt: 3896

Rekord 2013: Wittenberge 884

Spalierteilnehmer gesamt: 1811

Rekord 2013: Heiligengrabe 463

Polonaise-Teilnehmer insg: 1527

Rekord 2013: Heiligengrabe 382

Kilometer 5. Etappe: 52,70 Kilometer insgesamt: 306,42

Endstand im Tour-Jackpot:

Wittenberge gewinnt!

  • 1. (1.) Wittenberge 1890
  • 2. (5.) Heiligengrabe 1879
  • 3. (2.) Wusterhausen 1813
  • 4. (2.) Bad Wilsnack 1804
  • 5. (6.) Meyenburg 1779
  • 6. (4.) Pritzwalk 1721
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tour de Prignitz
eb4ecca0-3954-11e7-9e9d-6eb3bfd7f061
Die 1. Etappe der Tour de Prignitz 2017

Es war ein Rekord-Auftakt zur Tour de Prignitz 2017. 1424 Radler machten sich am Montag auf den Weg von Wittenberge nach Perleberg. Die rund 50 Kilometer lange Strecke führte teilweise über den Elbdeich. Zwischenstopps gab es in Wustrow und Lanz.

Die Tour-Geschichte in Bildern

Im Oktober 1997 startete die erste Tour de Prignitz in Perleberg. Sehen Sie in unserer Galerie historische Bilder der Anfänge, wie sich die Tour entwickelt hat und wer heutzutage alles an der Rundfahrt teilnimmt.

wkda_adv1_ermitteln_336x280