Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Trägerwechsel für die Kita wird vorbereitet
Lokales Prignitz Trägerwechsel für die Kita wird vorbereitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 27.06.2017
Die kleine Kita „Haus Zwergenland“ soll in Gerdshagen auf jeden Fall erhalten bleiben. Quelle: Beate Vogel
Anzeige
Gerdshagen

Für die privat betriebene Kindertagesstätte „Haus Zwergenland“ in Gerdshagen (Amt Meyenburg) steht ein Trägerwechsel an, bestätigte Meyenburgs Amtsdirektor Matthias Habermann. Das Thema stand in der jüngsten Gemeindevertretersitzung im nichtöffentlichen Teil auf der Tagesordnung.

Laut Habermann hat die Gemeinde bereits zu Jahresbeginn die Information erhalten, dass die bisherigen Träger, die Firma „Villa Kunterbunt“ in Triglitz, die von Diana Müller und Manuela Junker-Zimmermann betrieben wird, die Einrichtung zu Ende des Jahres abgeben möchten. „Seit Januar des Jahres haben wir Zeit, uns nach einer Lösung umzusehen“, so der Amtsdirektor. Erzieherinnen, Kinder und Eltern wurden informiert.

Bis Jahresende ist noch Zeit

Die Gemeindevertretung habe laut Habermann entschieden, dass die Kita in Gerdshagen auf jeden Fall erhalten bleiben soll. Inzwischen habe es Gespräche mit dem Träger, dem Landkreis und potenziellen Bewerbern für den künftigen Kitabetrieb gegeben. Gespräche mit dem Ministerium stehen noch an. „Mit drei Trägern gab es Vor-Ort-Termine, zwei kamen in die engere Wahl“, so Habermann. Wenn alles glatt läuft, könne die Gemeindevertretung sich Mitte August zu einer außerordentlichen Sitzung treffen, in der ein neuer Trägervertrag geschlossen werden soll. Noch stehe aber nichts fest, betonte der Amtsdirektor. Bis zum Jahresende hat die Gemeinde Gerdshagen noch Zeit, an einem neuen Konzept für die kleine Kita zu arbeiten. Über die Gründe, warum der jetzige Träger die Einrichtung abgeben will, möchten sich die beiden Betreiberinnen noch nicht äußern.

Die Kita „Haus Zwergenland“ in der Gerdshagener Burgstraße bietet 20 Kindern im Alter von null bis sechs Jahren Platz. Sie werden in einer altersübergreifenden Gruppe betreut. In der Einrichtung sind drei Erzieherinnen beschäftigt sowie eine Betreuerin. Zum Haus gehört ein großer Garten mit Spielmöglichkeiten.

Von Beate Vogel

Auch ohne Oper im eigentlichen Sinn bleiben die Fans den Akteuren des Klein Leppiner Vereins „Festland“ treu. Mehr als hundert Gäste erlebten am Sonntag einen Hörspaziergang und eine Opernrevue im zum Festspielhaus umgebauten ehemaligen Schweinestall. Der künstlerische Leiter Steffen Tast äußerte sich zur Zukunft des Projekts.

26.06.2017

Nach Lust und Laune shoppen ist in Wittstock zur Abendstunde für gewöhnlich nicht möglich – aber einmal im Jahr machen die Händler in der Innenstadt eine Ausnahme. Zum 9. Mal laden sie am Freitag nun schon zum Mittsommernachtsshopping und erwarten wieder hunderte Besucher. Die erwarten dann ein Feuerwerk, Livemusik und originelle Rabattaktionen.

26.06.2017

Marita Sauer aus Krempendorf (Amt Meyenburg) und andere Gegner des künftigen Regionalplanes „Freiraum und Windenergie“ wollen mit Infoblättern Stellungnahmen sammeln. Die Zettel erklären noch einmal Wissenswertes rund um den aktuellen Regionalplanentwurf und bieten die Möglichkeit, schriftlich Stellung zu nehmen.

26.06.2017
Anzeige