Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Trauung mit Feuer und Wasser besiegelt
Lokales Prignitz Trauung mit Feuer und Wasser besiegelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 16.05.2016
Mit Hundegebell und einem Blumenregen wurde das frisch vermählte Paar vor dem Standesamt empfangen. Quelle: Jens Wegner
Anzeige
Perleberg

Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren Wittenberge und Pritzwalk sowie der Jugendfeuerwehr Pritzwalk standen am Sonnabend Spalier, als Patricia Stark-Fischer und ihr frisch Angetrauter Sebastian Fischer das Standesamt im Perleberger Rathaus verließen. „Die Idee überkam uns spontan, als wie erfuhren, dass die beiden heiraten werden”, sagte René Formella von der Wittenberger Feuerwehr.

Patricia Stark-Fischer ist die Leiterin der Rettungshundestaffel der Freiwilligen Feuerwehr Wittenberge. Mit Hundegebell und einem Blumenregen wurde das junge Paar begrüßet und beglückwünscht. Die Hunde waren schick gemacht mit Schleife oder Blume am Halsband. Ein Feuerwehrschlauch war in Herzform ausgelegt.

Diesen Brand löschen sie so schnell wie die Feuerwehr. Quelle: Jens Wegner

Als Überraschung hatten sich die Kameraden einen kleinen Löschangriff ausgedacht. Das Paar musste mit einer Kübelspritze einen kleinen Brand löschen und so seine Fähigkeit der Zusammenarbeit unter Beweis stellen. Es dauerte nicht lange und das Feuer war gelöscht. „Beide haben die Ausbildung dazu. Dann müssen sie das auch können”, sagte René Formella. Seit rund vier Jahren sind die beiden ein Paar. „Den Hochzeitsantrag erhielt ich eher nebenbei beim Abendbrot. Ich stammelte erst und habe natürlich ja gesagt. Das kam ganz unverhofft”, sagte die junge Braut. Nach der Trauung wurde das Brautpaar in einem 311er-Wartburg chauffiert. Mit Freunden und der Familie sollte dann gefeiert werden. Hochzeitsreise ist vorerst nicht geplant.

Von Jens Wegner

Prignitz Prignitz: Polizeibericht vom 16. Mai - Wittenberge: Frau schubst Mann – Atemnot

Die 21-Jährige schubste ihren ein Jahr älteren Lebensgefährten am Freitag um 22.20 Uhr in Wittenberge, August-Bebel-Straße, so stark, dass der gegen die Wohnzimmertür flog und kaum noch Luft bekam. Er kam per Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Die Polizei nahm von Amts wegen eine Anzeige auf.

16.05.2016

Ein 58-Jähriger wurde am frühen Samstagmorgen im Perleberger Hagen angesprochen, geschlagen und der Geldbörse beraubt.

16.05.2016

Dieser Freitag, der 13., bleibt 35 Schulkindern in Pritzwalk in böser Erinnerung. Ihr Schulbus hatte einen Unfall.

16.05.2016
Anzeige