Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Trickdiebe mit neuer „Hilfsmasche“
Lokales Prignitz Trickdiebe mit neuer „Hilfsmasche“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 23.03.2016
Vorsicht vor Trickdieben. Sie klauen Handys aus Büros. Quelle: Michael Hübner
Anzeige
Prignitz

In einer Arztpraxis in der Perleberger Straße in Pritzwalk wurde Dienstag zwischen 11 und 12.30 Uhr ein Mobiltelefon entwendet. Eine Frau hatte das Handy (Samsung Galaxy, Schaden ca. 600 Euro) kurz unbeobachtet auf dem Tresen abgelegt. Zeugen gaben an, dass sich zum Tatzeitpunkt ein unbekannter Mann mit südländischem Aussehen am Tresen aufgehalten hatte. Dieser ist zuvor der Praxis verwiesen worden, da er unaufgefordert das Behandlungszimmer betreten hatte.

Perleberg: Falscher Unicef-Mitarbeiter klaute I-Phone

Ein Unbekannter betrat Dienstag gegen 11.45 Uhr die Büroräume einer Firma in der Lindenstraße in Perleberg. Er stellte sich als Spanier aus, der für Unicef arbeiten würde. Er sprach gebrochen Deutsch und legte ein Dokument vor. Dabei entwendete er offenbar das auf dem Tisch liegende Handy (I-Phone, Schaden zirka 1000 Euro) und flüchtete aus dem Laden. Der 56-jährige Mitarbeiter rannte hinterher, konnte den Mann jedoch nicht mehr erreichen. Der Unbekannte war zirka 30 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und hatte kurze Haare. Er war dunkel gekleidet und eher kräftig gebaut.

Wittenberge: Offenbar der gleiche Täter wie in Perleberg

In einem Wittenberger Büro in der Bahnstraße erschien gegen 12.25 Uhr ein unbekannter ausländischer Mann und nahm in vermutlich spanischer Sprache das Gespräch mit einer Mitarbeiterin auf. Er stellte sich als Mitarbeiter einer Hilfsorganisation vor und hielt der Frau einen Zettel vor. Dabei entwendete er offenbar ein auf dem Tisch liegendes Mobiltelefon (I-Phone, Schaden zirka 600 Euro). Die Mitarbeiterin bemerkte den Diebstahl erst 20 Minuten später. Sie beschrieb den Tatverdächtigen so ähnlich wie den in Perleberg.

Polizei schließt Zusammenhänge der Taten nicht aus

Zusammenhänge zwischen den Taten können nicht ausgeschlossen werden. Möglicherweise handelt es sich hier um ein und denselben Mann. Die Kripo ermittelt. Hinweise zum Tatverdächtigen nimmt die Polizeiinspektion Prignitz unter 03876/71 50 entgegen.

Von MAZonline

Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 23. März - Wittenberge: Gaspedal mit Bremse verwechselt

Statt zu bremsen trat ein 74-jähriger Mercedes-Fahrer am Dienstag um 13.30 Uhr beim Einparken in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Wittenberge aufs Gas. Vier Pkw wurden beschädigt. Der Rentner fuhr auf ein Auto, das zwei weitere parkende Fahrzeuge zusammenschob. Schaden: 3100 Euro.

23.03.2016
Prignitz Entscheidung auf der Mitgliederversammlung - Projekte des Perleberger Bürgervereins

Auch für das Jahr 2016 hat sich der Perleberger Bürgerverein eine Menge vorgenommen: Im April wird eine Büste von Lotte Lehmann am Wallgebäude eingeweiht und im Oktober kommt der Autor und Reiseschriftsteller Andreas Altmann zu einer Lesung.

26.03.2016
Polizei Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 23. März - Kyritz: Erst in Klinik, dann ins Gefängnis

Mit einem Tag Verspätung kam ein 41-jähriger Kyritzer am Mittwoch ins Gefängnis. Polizisten hatten ihn am Dienstag in der Mühlenstraße festgenommen, weil er nicht vor Gericht wegen Diebstahlsdelikten erschienen war. Da er aber Alkohol-Entzugserscheinungen hatte, wurde er zunächst ins Krankenhaus eingewiesen. Da wurde ihm der Haftbefehl verkündet.

23.03.2016
Anzeige