Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Turnbeutel für arme Kinder gesucht

Wittenberge Turnbeutel für arme Kinder gesucht

Der Nähmaschinenhersteller Veritas will armen Kindern helfen. Mit einem Aufruf zum anfertigen von Turnbeuteln wenden sich das Unternehmen und der Veritasklub (Wittenberge) an freiwillige Helfer. Mit 1000 Turnbeuteln zum Schulanfang für arme Kinder wollen die Organisatoren eine Aktion des Deutschen Kinderhilfswerks unterstützen. Ob das zu schaffen ist?

Voriger Artikel
Raser vor der Schule
Nächster Artikel
Radfahrerin stürzte und erlitt einen Schock

Mit diesem Bild bewirbt Veritas, einst in Wittenberge ansässig, die Aktion „1000 Turnbeutel für arme Kinder".

Quelle: Kampagne

Wittenberge. Zwar heißt es oft, Deutschland sei ein reiches Land, doch herrscht hierzulande noch immer eine erschreckend hohe Kinderarmut. Einen kleinen Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit möchte die Firma Veritas Crown leisten. Darüber informiert Projektmanager Lothar Wuttke, der auch den Veritasklub Wittenberge leitet.

Am Beispiel der kleinen Emma macht Lothar Wuttke auf das Problem aufmerksam: „Emma aus Berlin wird im Juni sechs Jahre und freut sich auf die Schule. Sie kann die Stufen in ihrem Hochhaus, wo sie wohnt schon zählen, 62 sind es. Aber leider gehört Emma zu den Kindern, die in Armut aufwachsen“, sagt der ehemalige Wittenberger. „In Deutschland und in der Prignitz wächst leider noch jedes fünfte Kind in Armut auf“, ergänzt er.

Viele Näher in der Prignitz

Diese Kinder seien von Schulbeginn an benachteiligt und benötigen Unterstützung, um einen chancengerechten Start ins Leben zu erhalten. Deshalb verteilt das Deutsche Kinderhilfswerk jedes Jahr gefüllte Schulranzen an Schulanfänger aus einkommensschwachen Familien. Erstmals unterstützt auch Veritas diese Aktion, in dem die Firma dazu aufruft, Turnbeutel zu nähen.

„Es gibt gerade in Wittenberge und in der Prignitz eine große Tradition im Nähen mit der Maschine“, sagt Lothar Wuttke. Daher ruft Veritas „alle Näherinnen und Näher, natürlich auch Nähzirkel, Nähcafés, Studenten, Nähfirmen, Vereine, die sich mit der Nähmaschine beschäftigen, kurz alle auf, den Kindern in Berlin und ganz Deutschland zu helfen. „Näht einen praktischen Turnbeutel“, ermuntert Lothar Wuttke die Angesprochenen. Das praktische Behältnis soll den Schulranzen beigegeben werden. 2000 gefüllte Mappen verteilt das Kinderhilfswerk in ganz Deutschland, Veritas und der Veritasklub möchten gern 1 000 Turnbeutel beisteuern.

Anleitung zum Nähen

„Damit sich der Einsatz nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Näherinnen und Näher lohnt, warten schicke Preise auf glückliche Gewinner“, verspricht Lothar Wuttke.

Für den Fall, dass jemand zwar eine Nähmaschine hat, aber keine rechte Vorstellung davon, wie ein Turnbeutel genäht wird, haben die Organisatoren ein Anschauungsvideo erstellt und auf einer eigenen Internetseite veröffentlicht: www.veritas-sewing.com/spenden. Dort sollten sich potenzielle Turnbeutelnäher auch anmelden, um weitere Informationen über die Aktion und die Teilnahme daran zu erhalten. Auf die Zusendung der Turnbeutel bis zum 20. März freuen sich die Organisatoren von der Firma Veritas Crown und dem Veri­tasklub.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Wollen Sie das PK-Kennzeichen?

fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg