Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Überholmanöver wird Motorradfahrer zum Verhängnis

32-Jähriger stirbt bei Perleberg Überholmanöver wird Motorradfahrer zum Verhängnis

Das gefährliche Überholmanöver einer Autofahrerin hat am Mittwochabend einem Motorradfahrer das Leben gekostet. Er stieß auf der Landstraße zwischen Wittenberge und Perleberg mit dem ihm entgegenkommenden Auto zusammen und starb noch am Unfallort.

Voriger Artikel
Neuer Vorstand bei den KMG-Kliniken
Nächster Artikel
Das Beste von Loriot in Wittenberge

Das Motorrad fing Feuer und brannte aus.

Quelle: Norman Mundt

Weisen. Ein Motorradfahrer kam Mittwochabend auf der B 189 alt zwischen Weisen und Perleberg ums Leben. 

Kurz vor 19 Uhr war der aus Richtung Weisen kommende 32-Jährige mit seinem Motorrad frontal in ein entgegenkommendes Auto gefahren. Die Pkw-Fahrerin hatte trotz Gegenverkehrs überholt. Der Biker wurde vom Motorrad in den angrenzenden Wald unterhalb der Böschung geschleudert. 

Die von Perleberger Feuerwehrleuten versuchten lebensrettenden Maßnahmen hatten keinen Erfolg. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Der beteiligte Autofahrer wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus Prignitz gebracht. Der Rettungsdienst behandelte mehrere unter Schock stehende Menschen. 

Das Motorrad lag 500 Meter vom unfallbeteiligten Pkw entfernt und brannte. Die Feuerwehr löschte. Zur Unterstützung der Perleberger Feuerwehr waren die Ortswehren Weisen, Breese und Wittenberge alarmiert. Sie halfen bei Ausleuchtung und Sicherung der Unfallstelle sowie bei der schwierigen Suche nach Beweismaterial im an die Straße grenzenden Wald. Polizei und Rettungsdienst waren neben den örtlichen Freiwilligen Feuerwehren im Einsatz, der bis 21.45 Uhr dauerte.

Von Norman Mundt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg