Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Flucht nach schwerem Unfall
Lokales Prignitz Flucht nach schwerem Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 02.04.2018
Der Pkw überschlug sich mehrfach – er ist komplett zerstört. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Anzeige
Legde

Sieben Insassen in einem Pkw waren am Donnerstagabend aus Richtung Glöwen nach Legde unterwegs. Kurz hinter dem Ortseingang von Legde kam der Fahrer des Fahrzeugs vermutlich wegen unangepasster Geschwindigkeit gegen 21.30 Uhr von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich mehrmals. Er kam auf dem Dach liegend zum stehen.

Sechs Insassen wurden verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Alle überlebten den Unfall. Ein siebter Insasse befand sich beim Eintreffen der Rettungskräfte nicht mehr am Unfallort. Er wurde von der Polizei gesucht. Dazu kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz.

Polizei hat flüchtigen Insasse gefunden

Erst am darauffolgenden Freitag haben Polizisten den Gesuchten an seiner Wohnanschrift mit leichten Verletzungen angetroffen. Er kann sich an nichts erinnern, bestätigt die Polizei. Ob er der Unfallfahrer ist, kann nicht eindeutig gesagt werden. Allerdings ist auf ihn das Fahrzeug gemeldet.

Für die Absicherung der Unfallstelle waren umliegende Feuerwehren alarmiert. Sie kümmerten sich um den Brandschutz, reinigten und sperrten die Straße.

Fahrzeug nicht zugelassen

Am Pkw entstand Totalschaden. Zudem stellte sich heraus, dass die Kennzeichen am Fahrzeug entstempelt waren, wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage mitteilt. Das Fahrzeug war nicht zugelassen und damit nicht versichert. Ein Abschleppdienst nahm die Bergung vor. Während des Einsatzes war die Ortsverbindung für über eine Stunde voll gesperrt.

Von Marcus J. Pfeiffer

Die Temperaturen lassen viele Kleingärtner in der Region noch mit den Hufen scharren. Alle warten auf den Saisonstart bei milderem Frühlingswetter. Dabei hat der kühle März im Gegensatz zum vergangenen Jahr doch etwas Gutes. Denn so stehen Obstbäume noch nicht zu früh in der Blüte und sind gegen mögliche frostige Überraschungen gefeit.

29.03.2018

Wird die B189 zwischen Kemnitz und Heiligengrabe ausgebaut, dann könnten alte Wegebeziehungen in der Hohe Heide gekappt und der Annenpfad unterbrochen werden. Dagegen gibt es jetzt Widerstand, der sich erstmals beim Anpilgern zeigte

30.03.2018

Handwerkskammerpräsident Robert Wüst spricht in einem Interview über die guten Aussichten für die Handwerkerschaft in der Region und warum er in der Prignitz immer ein Heimspiel hat. Firma, Funktion und Familie bekommt er gut unter einen Hut.

01.04.2018
Anzeige