Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz VW Transporter und Krad geklaut
Lokales Prignitz VW Transporter und Krad geklaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 13.09.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Wittenberge: Dieb flüchtet vor Polizei

Die Flucht ergriff am Montag gegen 10.45 Uhr ein 49-jähriger Mann, als er in einem Geschäft in der Bahnstraße in Wittenberge von Mitarbeitern angesprochen wurde. Er hatte den Kassenbereich passiert und damit den Diebstahlsalarm ausgelöst. Die Mitarbeiter liefen hinterher und konnten den Mann ins Geschäft zurückbringen sowie die Polizei informieren. Der Dieb war alkoholisiert (0,7 Promille) und musste das Diebesgut zurückgeben – Rasierer im Wert von zirka 12 Euro. Dann riss sich der 49-Jährige erneut los und flüchtete. Eine Suche nach ihm verlief erfolglos.

Sadenbeck: Schläger in der Psychiatrie zwangseingewiesen

Ein 50-jähriger Mann aus Sadenbeck ist am Montag in die Psychiatrie gebracht worden, nachdem er einen 46-Jährigen auf offener Straße geschlagen hatte. Eine Zeugin informierte gegen 18.50 Uhr die Polizei, weil sie gesehen hatte, wie der 50-Jährige auf den am Boden Liegenden eintrat, dann plötzlich einen vollen Wassereimer holte und über dem 46-Jährigen ausgoss. Beide Männer waren betrunken. Der 46-Jährige musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 50-Jährige (1,86 Promille) kam nach ärztlicher Einschätzung in eine Psychiatrische Klinik. Der Mann ist der Polizei bereits wegen ähnlicher Delikte bekannt und war erst im August aus einer Psychiatrie entlassen worden. Warum er auf den 46-Jährige einschlug, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Perleberg: Mann schlägt anderen Autofahrer und fährt weiter

Der Fahrer eines Kleinwagens fühlte sich am Montag in Perleberg offenbar von einem 49-jährigen Pkw-Fahrer so provoziert, dass er hinter ihm herfuhr, ausbremste und die Fahrertür des anderen Wagens aufriss. Er griff dem Mann ans Hemd, zerriss es dabei und schlug ihm mit der rechten Faust aufs linke Ohr. Dann setzte er sich wieder in seinen Kleinwagen und fuhr davon. Zu der Auseinandersetzung kam es gegen 9.40 Uhr, als der 49-Jährige mit seinem Pkw in der Berliner Straße hinter dem grauen Kleinwagen herfuhr. Er nahm an, dass der Fahrer des Kleinwagens nach links in den Berliner Weg abbiegen will und fuhr aufgrund der dortigen Straßenbreite rechts an diesem vorbei. Zuvor gab er ein Warnsignal ab und hupte. Daraufhin fuhr der Fahrer des Kleinwagens dem 49-Jährigen hinterher.

Bei der Auseinandersetzung verletzte sich der 49-Jährige. Zudem wurde seine Brille beschädigt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Nötigung im Straßenverkehr in Verbindung mit Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Perleberg: Fußgängerin verletzt

Eine Fußgängerin ist am Montag gegen 15.40 Uhr verletzt worden, als sie am Perleberger Schuhmarkt auf den Gehweg von einer 45-jährigen Radfahrerin erfasst wurde, die mit ihrem Rad verbotswidrig auf dem Gehweg unterwegs war. In der Folge dieses Zusammenstoßes fuhr die Radfahrerin gegen einen geparkten Pkw Citroën. Die Fußgängerin wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand leichter Schaden.

Wittenberge: 25-jährige Radfahrerin verletzt

Als der 32-jähriger Fahrer eines Pkw Opel am Montagabend gegen 18.20 Uhr die Lenzener Straße stadteinwärts fuhr und bei grüner Ampel nach rechts in die Wilhelm-Külz-Straße einbiegen wollte, fuhr er eine 25-jährige Radfahrerin an. Die Frau war im Kreuzungsbereich nicht dem nach rechts schwenkenden über die Fußgängerfurt geführten Radweg gefolgt, sondern geradeaus auf die Fahrbahn gefahren. Die Frau stürzte und zog sich Verletzungen zu. Sie wurde zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Von MAZonline

Sie wollte doch alles richtig machen und versucht nun mit der Polizei einen Betrüger zu fassen. Eine 18-Jährige aus Wittenberge (Prignitz) wollte ihre Stromrechnung persönlich beim Energieversorger begleichen. Stattdessen wurde ihr wenig später der Strom abgestellt. Dabei hatte sie ihr Geld doch einem Mann in die Hand gedrückt.

13.09.2016

Die Busse der Arge Prignitzbus halten nun doch am Meyenburger Schlossparkplatz und nehmen dort am Nachmittag die Hortkinder aus der Kita „Eichhörnchen“ auf. Zunächst hatte der neue Fahrplan für nachmittags keinen Halt am Hort vorgesehen. Nach etlichen Beschwerden konnte nun eine Lösung gefunden werden.

16.09.2016

Mit einem Vortragsabend erinnerte der Freundeskreis Schloss Meyenburg an ein Jubiläum: Vor 150 Jahren ließ Otto von Rohr das Meyenburger Schloss in seiner jetzigen Form anlegen. Zuvor hatte es zwei Ritterburgen gegeben, die heute in den Neurenaissancebau eingegliedert sind.

15.09.2016
Anzeige