Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Vehlow: Auftakt mit Frauentag

Kulturverein besteht seit 15 Jahren Vehlow: Auftakt mit Frauentag

Der Kulturverein Vehlow hat einen umfangreichen Veranstaltungskalender für dieses Jahr entwickelt. Er ist demnächst in den Briefkästen des Ortes zu finden. Auftakt ist am 11. März mit der Frauentagsfeier in der Gaststätte „Zur alten Linde“. Dabei gibt es eine amerikanische Versteigerung, deren Erlös dem Gemeindezentrum in der Turnhalle zugute kommen soll.

Voriger Artikel
Brandstifter ist in psychiatrischer Behandlung
Nächster Artikel
Der Förderverein macht Schule

Uta Kämmerer in Aktion: Für die Kinder hat sie immer viele Ideen.

Quelle: Sandra Bels

Vehlow. Uta Kämmerer macht demnächst wieder in Vehlow ihre Runde. Dann bekommt jeder Haushalt im Ort einen Veranstaltungskalender für dieses Jahr. Die Vorsitzende des Kulturvereins teilt diese Faltblätter aus, solange es den Verein gibt. „Seit 1999 mache ich das, nur einmal musste ich pausieren“, sagt die Vehlowerin. Sie gestaltet die Programme auch selbst und ist Vorsitzende seit Beginn. Sie will sich bei der Jahresversammlung am 17. März erneut zur Wahl stellen.

Bis dahin gibt es noch einiges zu tun. Der Kulturverein hat einen umfangreichen Veranstaltungskalender für dieses Jahr entwickelt. Start ist am 11. März mit der Frauentagsfeier, bei der auch die Männer willkommen sind. In der Gaststätte „Zur alten Linde“ in Vehlow soll es ein heiteres und außergewöhnliches Programm geben. Der Berliner Volker Schwarz will auf seiner Gitarre heitere Chansons darbieten. Danach soll es einen Angriff auf die Lachmuskeln geben. Verantwortlich dafür ist Erna Schrubke alias Walli Althoff aus Stendal.

Das Jahresprogramm des Vehlower Kulturvereins

11. März:

Frauentagsfeier, Chansons, Comedy und Tanz, Männer willkommen

4. April:

15 Jahre Kulturverein Vehlow, Ausstellung im weißen Haus der Vereinsvorsitzenden Uta Kämmerer

16. April:

Konzert in der Vehlower Kirche, Olaf Kämmerer aus Schwarzenberg und Karsten Calek aus Potsdam spielen und singen nach drei Jahren Pause wieder eigene Lieder im Ort

1. Mai:

Spielplatzfest, sechste Auflage, Spielstationen, Handpuppenspiel, Musik, Kindertrödelmarkt, Spiel, Spaß und Bewegung

Herbst:

Siegmund Wolf und Christiane Wettstaedt berichten mit Bildern von ihrer Reise nach Kenia, im Gemeinderaum der Kirche

10. Dezember:

Weihnachtsfeier für Jung und Alt mit Märchenspiel der Mitglieder des Kulturvereins

31. Dezember:

Kindersilvesterfeier mit Feuerwerk auf dem Dorfplatz

Um den weiteren Ausbau des Gemeindezentrums in der Turnhalle zu unterstützen, versteigern Uta Kämmerer und Freya Haerta-Loges aus Friedheim eigene Bilder nach amerikanischem Stil. Andere Bilder können von den Gästen gekauft werden. „Der Erlös geht jeweils in die Spendenkasse für das Gemeindezentrum“, sagt Uta Kämmerer. Nach dem Programm wird getanzt. Musik dazu macht DJ Rici 2000.

Der Kulturverein besteht seit über 16 Jahren. Er wurde aber erst im Jahr 2001 ins Vereinsregister eingetragen. Die Gründung im Jahr 1999 war sozusagen die Fortführung der Arbeitsgruppe Festkomitee, die sich damals für die 750-Jahr-Feier des Ortes gebildet hatte. Die Vehlower hatten damals zusammen unter anderem den Festumzug organisiert. „Die Kontakte und Beziehungen, die wir dafür aufgebaut hatten, sollten nicht einfach so einschlafen“, sagt Uta Kämmerer. So wurde aus der Arbeitsgruppe der Kulturverein. Er hat aktuell 18 Mitglieder. Zwei weitere junge Neu-Vehlower haben bei der Vorsitzenden bereits ihr Interesse an einer Mitarbeit bekundet.

Zum Jubiläum zeigt Uta Kämmerer eine kleine Ausstellung über die Vereinsarbeit der vergangenen Jahre. Sie ist in ihrem Haus zu sehen. das in Vehlow alle als „Weißes Haus“ kennen. Besonders freut sich die Vehlowerin über das Konzert am 16. April in der Kirche unter anderem mit Eigenkompositionen ihres Sohnes und ihres Neffen. „Ihr Auftritt vor drei Jahren im Ort war gut angekommen und es wurde immer wieder nach einer Neuauflage gefragt“, erzählt die Mutter. Besonders freut sie sich auch auf die Weihnachtsfeier, bei der die Mitglieder des Kulturvereins ein Märchen spielen wollen. Den Text dafür schreibt Uta Kämmerer. Sie kennt die Mitspieler gut und möchte, dass sie nicht so viel auswendig lernen müssen, sondern im Spiel improvisieren können.

Von Sandra Bels

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg